Gottlieb Duttweiler Institute

Impulsgeber, Gastgeber, Herausgeber: Das GDI hat viele Seiten.

Image

Das GDI Gottlieb Duttweiler Institute ist Forschungszentrum und Begegnungsort in einem. 1962, kurz vor seinem Tod, legte Gottlieb Duttweiler den Grundstein zur "Errichtung eines internationalen Lehr- und Forschungsinstituts" - ein Ort für freie Forschung, für die Verbindung von Wirtschaft und Gesellschaft und für den Gedanken- und Erfahrungsaustausch.

Gottlieb Duttweilers Gedankengut lebt weiter. Die Neugier auf die Zukunft und die Freiheit, querzudenken, bilden noch heute die Grundlage für die Arbeit am GDI. Das Institut beobachtet weltweit, wie sich Menschen, Technologien und Märkte branchenübergreifend verändern. Daraus leitet das GDI Trends und Gegentrends ab und zeigt die Folgen für Anbieter. Stets steht der Mensch im Mittelpunkt.

Das GDI erforscht nicht nur Trends, es macht sie auch allen Entscheidern zugänglich. Seine Konferenzen, Seminare und Workshops sind Plattformen, um neue Perspektiven zu vermitteln, Meinungen zu diskutieren und Erfahrungen auszutauschen. Zudem veröffentlicht das GDI jährlich zahlreiche Publikationen: Studien, das renommierte Wissensmagazin GDI Impuls, mehrere Newsletter und Trendradare.

Neben diesen Eigenprodukten erarbeitet das GDI auch im Auftrag von Kunden Grundlagen für strategische Entscheidungen.

Und nicht zuletzt ist das GDI ein Ort der Begegnungen. Unlängt wurde es umfassend erneuert und vergrössert, sorgfältig im Einklang mit seiner Geschichte und seiner Umgebung. Hier wird jeder Anlass zum unvergesslichen Erlebnis, vom Abteilungs-Brainstorming bis zum grossen Kundenevent mit gediegenem Dinner.