Bananen in Reiferei

Bananen reifen

In der Reiferei der Migros Luzern in Dierikon werden jährlich rund 12000 Tonnen Bananen ausgereift. Verschiedene Migros-Genossenschaften beziehen ihre Bananen bei der Migros Luzern.

In Costa Rica, Ecuador, Panama und Peru ernten Plantagen-Mitarbeitende die Bananenbüschel. Die noch grünen Bananen werden dann verpackt und mittels Schiff nach Bremerhaven, Antwerpen und Rotterdam transportiert. Während des Transports darf kein Licht und nur wenig Sauerstoff in das Innere der Schiffcontainer dringen, damit die Bananen nicht weiterreifen. In den Häfen werden die Bananen auf die Bahn und Lastwägen umgeladen und treffen nach insgesamt rund drei Wochen Reise in der Bananenreiferei der Migros Luzern in Dierikon ein.

Die Bananenreiferei

In den 19 Reifezellen reifen die Früchte bei Temperaturen zwischen 14 und 18 Grad, bis sie den gewünschten Reifegrad erreicht haben. Sobald die Bananen reif sind, kommen sie in den Verkauf. Bei der Migros Luzern reifen nicht nur die Bananen für den eigenen Bedarf. Auch die Migros-Genossenschaften Tessin, Basel, Waadt und Neuenburg beziehen die Bananen aus der Zentralschweiz. Die Genossenschaften aus Genf und Wallis lassen ebenfalls einen Teil ihres Sortiments in Luzern reifen.