Navigation

Migros - Ein M besser

MGB-Delegiertenversammlung

Wegen Covid virtuell durchgeführt

Die Delegiertenversammlung des Migros-Genossenschafts-Bundes vom Samstag wurde aufgrund der Covid-19-Pandemie virtuell durchgeführt. Ein Antrag zur Anpassung der Grundsätze der Unternehmensführung wurde angenommen.

Text Christoph Rytz
Fotos Sebastian Müller
mgb-3.jpg

Die zweite Delegiertenversammlung des Migros-Genossenschafts-Bundes (MGB) in der Amtsperiode 2020 - 2024 fand aufgrund der Covid-19-Pandemie virtuell statt. Marianne Meyer, Präsidentin der Delegiertenversammlung MGB, begrüsste die per Live-Stream zugeschalteten Delegierten der zehn regionalen Genossenschaften aus der ganzen Schweiz und sagte: «Wir haben heute die Möglichkeit, Anpassungen vorzunehmen für eine zeitgemässe Corporate Governance. Für ihre rege Teilnahme an der virtuellen Versammlung und das Engagement danke ich den Delegierten herzlich.» 

Einen Antrag der Verwaltung MGB zur Aktualisierung der Grundsätze der guten Unternehmensführung (Corporate Governance) wurde von den Delegierten angenommen. Mit den Anpassungen berücksichtigt die Migros die heute üblichen Standards der Corporate Governance. So wird die Amtsdauer für die Mitglieder aller Verwaltungen der zehn regionalen Migros-Genossenschaften und des MGB in Zukunft einheitlich auf 12 Jahre beschränkt. Neu erfolgen Wahlen für die Verwaltungen alle zwei statt wie bisher alle vier Jahre. Weiter wird in Zukunft ein Wechsel von Mitgliedern einer Geschäftsleitung in die übergeordnete Verwaltung derselben  Gesellschaft nicht mehr möglich sein. Zudem wird auf Ebene Verwaltung des Migros-Genossenschafts-Bundes neu ein Governance-Ausschuss gebildet, der gruppenweit die Kompetenz hat, zum Schutz der Reputation der Migros Sanktionen zu beantragen. 

„Es freut mich sehr, dass die Delegiertenversammlung nach einem breit abgestützten Prozess die aktualisierten Regeln für die Unternehmensführung und Zusammenarbeit gutgeheissen hat”, erklärt dazu Ursula Nold, Präsidentin der Migros-Verwaltung. Nach der Zustimmung durch die Delegiertenversammlung müssen die Änderungen auch durch die Gremien der zehn regionalen Genossenschaften der Migros vollzogen werden. Die zehn Verwaltungen der regionalen Genossenschaften haben dem Massnahmenpaket bereits zugestimmt. 

Schon gelesen?