Navigation

Migros - Ein M besser

Nachhaltig sein:

Wir reden nicht nur drüber, wir machen es. Mehr erfahren!

50 Sehenswürdigkeiten in 6 Jahren

Familie Vontobels grosse Reise durch die Schweiz

Bundeshaus, Chocolat Frey, Rheinfall: ­50 Sehenswürdigkeiten aus der Migros Suisse Mania des Jahres 2015 hat die Familie Vontobel besucht. Das Migros-Magazin war bei ihrem letzten Abenteuer Monte Rosa dabei.

Text Jana  Figliuolo
Fotos Jana  Figliuolo und Annika Zehnder
202326

Angekommen: Nach sechs Jahren hat Familie Vontobel  ihre 50. Sehenswürdigkeit der Schweiz besucht, die Monte Rosa Hütte.

Mit geschulterten Rucksäcken und Wanderschuhen steht die Familie Vontobel vor dem Hotel Basecamp in Zermatt: Mutter Nicole (45), Vater Daniel (50) und die beiden Töchter Lia (14) und Elin (13). Sie starten in die letzte Etappe einer langen Reise, die in den Walliser Alpen endet.

Angefangen hat alles mit der Suisse Mania im Jahr 2015. Damals konnte man in der Migros kleine Figuren und Sticker von 50 Schweizer Sehenswürdigkeiten sammeln. Vom Matterhorn über das Bundeshaus bis zur Migros-Filiale war alles dabei. «Für uns war schnell klar, dass wir die Figürchen nicht nur sammeln, sondern auch gleiche alle fünfzig Sehenswürdigkeiten besuchen wollen», erinnert sich Nicole. «Öppis verruckts…», ergänzt Daniel. So lautet nämlich das Motto der Familie Vontobel.

Jeder Januar ein neuer Plan

Ihre beiden Töchter Lia und Elin konnten sie von Anfang an für die Idee begeistern. Sie haben ein Abenteuer daraus gemacht und die Kids miteinbezogen. Jedes Jahr im Januar haben sie das Sticker-Album hervorgeholt und es mit ihren Töchtern angeschaut. «Zusammen haben wir dann entschieden, welche Orte wir in diesem Jahr besuchen wollen», sagt der Familienvater.

49 Sehenswürdigkeiten haben sie  bis Ende 2020 besucht – ein letztes Ziel fehlt noch: Die Monte Rosa Hütte  auf 2.883 m. Zusammen mit Bergführer Richi, der bereits 250 Mal das Matterhorn bestiegen hat, nehmen sie dieses Abenteuer in Angriff. Wer zur SAC-Hütte wandern will, muss nämlich den Gornergletscher überqueren. Das erfordert nicht nur Trittsicherheit, sondern auch gutes Schuhwerk und Steigeisen. Acht Kilometer lang ist die anspruchsvolle Wanderung, sie dauert vier bis fünf Stunden. Für die beiden Töchter aber scheinbar ein Kinderspiel, sie sind dem Bergführer während der gesamten Wanderung dicht auf den Fersen. Mit Leichtigkeit klettern sie über die Felsen und springen, mit Hilfe des Bergführers, über Gletscherspalten.

«Nature Detectives»

Die neue Migros Mania

Mit der neusten Migros-Sammelaktion «Nature Detectives» lernen Gross und Klein Schweizer Tiere und Pflanzen spielerisch kennen. Noch bis 4. Oktober gibts bei Einkäufen in der Migros Sticker fürs Album. Weitere Infos findest Du hier.

Ein Abenteuer geht zu Ende

Die ältere Tochter Lia, die beim Start des Projektes acht Jahre alt war, schaut gerne auf die vergangenen Ausflüge zurück: «Ich bin stolz, dass wir die Schweiz auf eine ganz besondere Art und Weise entdeckt haben». Ihre kleine Schwester Elin ergänzt: «Es war anstrengend, aber cool.»

Bei der Monte Rosa Hütte angekommen lässt sich die Familie erschöpft auf der Terrasse nieder, der Bergführer holt kühles Rivella, Wasser und Bier. «Wir haben es geschafft!», sagt Nicole und hebt ihr Glas. Die Wanderschuhe werden gegen bequeme Hüttenfinken getauscht und das wohlverdiente Abendessen, eine grosse Portion Reis Casimir, wartet bereits im Speisesaal. Trotz grosser Müdigkeit versammelt sich die Familie am Abend nochmals draussen. Die Sonne verschwindet langsam hinter dem Matterhorn, bis nur noch die markante Silhouette des Schweizer Wahrzeichens zu erkennen ist. Die Sonne taucht alles in ein warmes goldenes Licht. Lange Zeit stehen die vier nur da und sagen kein Wort. Was für ein gelungener Abschluss einer sechsjährigen Reise! Für Lia bedeutet das nicht das Ende: «Auch wenn dieses Abenteuer nun vorbei ist, können wir als Familie weiterhin zusammen die Schweiz entdecken.»

202329

Waren gemeinsam unterwegs zur Monte Rosa Hütte: Daniel, Nicole, Lia und Elin Vontobel mit Bergführer Richi (von Links nach rechts).

Schon gelesen?