Navigation

Migros - Ein M besser

Nachhaltig sein:

Wir reden nicht nur drüber, wir machen es. Mehr erfahren!

Besser googeln

Richtig googeln: Mit diesen 7 Tricks gehts

Dank Google ist Wissen über alles und fast jeden nur ein paar Klicks entfernt. Mit diesen sieben Tricks lässt sich die Informationsflut auf wirklich relevante Ergebnisse eingrenzen.

Text Anna Chudozilov
238717

Mit Anführungszeichen und Ergänzungen lassen sich Suchen bei Google gezielt einschränken. (Bild: GettyImages)

Wer Marco Müller googelt, bekommt fast 70 Millionen Ergebnisse angezeigt. Kein Wunder: Sowohl Marco als auch Müller sind weitverbreitete Namen. Mit ein paar Kniffs kommt man dem tatsächlich gesuchten Marco Müller schnell näher.

Genaue Wortkombination

Setzt man "Marco Müller" in Anführungszeichen – das funktioniert nur mit genau diesen Anführungszeichen –, liefert Google nur noch 342 000 Ergebnisse – also 20-mal weniger. Nun werden nur noch Seiten angezeigt, wo die gesuchten Wörter in exakt dieser Reihenfolge stehen. Zusatztipp: Man kann beliebig viele Wörter in Anführungszeichen setzen, wenn etwa ein ­Zitat bekannt ist, aber nicht dessen Urheberin.

Domains eingrenzen

Wie oft benutzt du Google?

Wenn ein Marco Müller aus der Schweiz gefragt ist, hilft es, die Suche auf bestimmte Domains einzugrenzen, also bestimmte Adressen. Ein erster Schritt kann sein, mittels «site:.ch» die Ergebnisse auf Seiten zu reduzieren, deren URL mit «.ch» enden. Wer Artikel über Marco ­Müller auf Schweizer Seiten finden möchte, sucht nach "Marco Müller" site:.ch. Zusatztipp: Das funk­tioniert auch, wenn man die ganze Adresse eingibt, zum Beispiel "Marco Müller" site:srf.ch.

Wörter ausschliessen

Einer der prominentesten Marco Müllers ist ein Eishockeyspieler – entsprechend beziehen sich viele Ergebnisse auf ihn. Durch ein ­Minus lassen sich alle Seiten ausschliessen, die zwar Marco Müller, nicht aber das Wort Eishockey enthalten: "Marco Müller" -Eis­hockey findet deshalb Namensvetter, die ihren Lebensunterhalt nicht auf dem Eis verdienen.

Dateitypen finden

Manchmal solls ein Bild sein, dann wieder ein PDF – zum Beispiel, wenn man nach einem Jahres­bericht sucht, von dem man weiss, dass er im Web aufgeschaltet wurde. Mit dem Befehl "Marco Müller" file:pdf werden nur noch PDFs geliefert, die diesen Namen enthalten. Zusatztipp: Für Marco-Müller-Bilder geben Sie "Marco Müller" file:jpg ein.

Kurse in der Migros Klubschule

Das Smartphone richtig gut beherrschen

Fotografieren, Videos machen oder einfach das Smartphone richtg gut nutzen lernen, so dass es in deinem Alltag zum nützlichen Begleiter wird. Das und noch vieles mehr lernst du in den Smartphone-Kursen in der Migors Klubschule erlernen. 

Zusätzliche Infos

Weniger Suchergebnisse dank mehr Infos: Sucht man den Parlamentarier Marco Müller, ergänzt man "Marco Müller" einfach mit Politiker oder Parlament; geben Sie jeweils Wortkombinationen ein, die mit grosser Wahrscheinlichkeit tatsächlich auf einer Webseite stehen werden.

Direkte Fragen stellen

Google mag direkte Fragen. Wer nach «In welcher Partei ist "Marco Müller"» sucht, muss nur noch entscheiden, ob der deutsche CDU-Mann oder der Luzerner Grüne gemeint ist.

Mehr als suchen

Google kann weit mehr als suchen: zum Beispiel übersetzen und (um-)rechnen. Die Eingabe «Datenschutz Übersetzung Französisch» liefert das Resultat «protection des données», wer 123*456 eintippt, erhält umgehend das Resultat: 56 088. Das mühselige Umrechnen von Masseinheiten wird mit Google kinderleicht: Tippt man 80 Kilometer in Meilen ins Suchfeld, ploppt um­gehend 49,7097 auf. Nach dem ­gleichen Prinzip funktioniert das mit so gut wie allen Masseinheiten.

Schon gelesen?