Navigation

Migros - Ein M besser

Nachhaltig sein:

Wir reden nicht nur drüber, wir machen es. Mehr erfahren!

Gekonnt einkaufen

9 Spartipps für den Alltag

Es ist Januar, und dein Kontostand kratzt genauso an der Grenze zu Null wie das Thermometer? Wir sagen dir, wie du ohne grossen Aufwand viel sparen kannst.

Text Lisa Stutz
Dank Aktionen lässt sich gutes Geld sparen. 

Dank Aktionen lässt sich gutes Geld sparen. 

1. Immer eine Wasserflasche dabeihaben

Du bist unterwegs und dich überkommt der Durst? Hast du eine Flasche dabei, gehst du einfach zum nächsten Waschbecken oder zum nächsten Brunnen und füllst auf – gratis. Hast du keine Flasche dabei, musst du dir ein Wasser kaufen und gibst unnötig Geld aus.

2. Einkaufsliste schreiben

Wer ohne Plan in den Laden geht, bezahlt mehr. Schreib dir zuhause auf, was du brauchst und kaufe dann nur das. So vermeidest du Spontankäufe, die du gar nicht brauchst.

3. Sonderangebote des Supermarkts durchstöbern

Hältst du Ausschau nach Sonderangeboten?

Supermärkte wie die Migros haben ständig Aktionen und Sonderangebote. Wenn du im Voraus die aktuellen Vergünstigungen im Migros-Magazin oder in der Migros-App studierst, kannst du deine Mahlzeiten der nächsten Tage planen und beim Einkaufen viel Geld sparen.

Migros-Newsletter abonnieren
Du möchtest stets über aktuelle Sonderangebote informiert werden? Erhalte jeden Sonntag die neusten Angebote und lass dich mit persönlichen Rezeptideen und tollen Themen überraschen. Wie du dich anmeldest, erfährst du hier.

4. Weniger Fleisch essen

Hier schlägst du zwei Fliegen mit einer Klappe: Einerseits ist Fleisch teuer und so alles andere als budgetfreundlich. Andererseits tust du nebenbei etwas für das Tierwohl und die Umwelt. Gerade jetzt im Veganuary findest du überall Inspirationen für fleischlose Gerichte.

5. Hausmarken statt Markenprodukte kaufen

Die Hausmarken deines Supermarktes sind günstiger als die (fast) gleichen Produkte von grossen Marken. Die Rechnung geht auf: Du hast den gleichen Genuss und bezahlst weniger.

Diverse Produkte von Migros-Eigenmarken:

6. Deinen Stundenlohn ausrechnen

Viele Festangestellte wissen gar nicht genau, was sie in einer Stunde verdienen. Hältst du das nächste Mal ein teures Kleidungsstück oder Accessoire in den Händen (oder im Online-Warenkorb) rechnest du aus, wie viele Stunden du dafür arbeiten musst. Gut möglich, dass es dir plötzlich bekloppt vorkommt, so viel Geld für dieses Produkt auszugeben.

7. Mit dem Rauchen aufhören (und weniger Kaffee trinken)

Ich könnte eher auf ...

Neben längst bekannten gesundheitlichen Schäden ist das Rauchen auch nicht gut fürs Portemonnaie. Mach dir selber einen doppelten Gefallen und mach Schluss mit den teuren Zigaretten. Auch Nichtraucher können ihre Laster überdenken: Können es statt sechs auch drei Tassen Kaffee am Tag sein? So kannst du die Kosten für den Kafi halbieren.

8. Sich nicht in Gefahrenzone begeben

Gerade im Januar locken viele Kleidergeschäfte mit grossen roten Buchstaben: Sale! Wenn du keine neuen Kleider brauchst, dann geh auch nicht «nur mal schauen». Die Gefahr ist gross, dass du dich in ein Teil verliebst und Geld ausgibst, das du gar nicht ausgeben wolltest.

9. Unverderbliches nur im Sonderangebot kaufen

Zahnpasta, Geschirrspültabs, Waschmittel … Im Supermarkt findest du immer wieder Aktionen, mit denen du Produkte, die du sowieso bald wieder brauchst, im Dreierpack zu einem vergünstigten Preis pro Stück kaufen kannst. Du gibst so zwar mehr Geld auf einmal aus – längerfristig sparst du aber mit dieser Methode viel Geld.

Schon gelesen?