Navigation

Migros - Ein M besser

Fischtheke - Schatzkammer Meer

An den Fischtheken der Migros werden ausschliesslich Fische und Meeresfrüchte aus nachhaltigen Quellen verkauft. Auf Wunsch gibt das fachkundige Personal kostenlos Tipps für die Zubereitung und anregende Rezeptempfehlungen.

dorade.jpg

Dorade

Die Dorade schwimmt am liebsten in wärmeren Küstengewässern. Ihr Fleisch ist fest und weiss. Als Ganzes gebraten, grilliert oder im Ofen gegart, schmeckt die Dorade exzellent.

wolfsbarsch.jpg

Wolfsbarsch

Der Wolfsbarsch ist im gesamten Mittelmeer und im Schwarzen Meer heimisch. Der Raubfisch hat ein festes, aromatisches Fleisch und ist grätenarm. Er eignet sich für alle Zubereitungsarten.

thunfisch.jpg

Thunfisch

Der in der Migros am häufigsten verkaufte frische Thunfisch ist der Gelbflossenthun. Er ist in allen subtropischen und tropischen Meeren heimisch. Ein ausgewachsenes Exemplar dieser Spezies bringt es auf bis zu 200 Kilogramm. Das Fleisch ist fest und eignet sich gut zum Braten oder Grillieren.

goldbutt.jpg

Goldbutt

Auch als Europäische Scholle bekannt, gehört der Goldbutt zu den Plattfischen. Er kommt fast überall an den europäischen Küsten vor. Im Vergleich zu Kabeljau oder Thunfisch bringt es der Goldbutt nur auf knapp vier Kilogramm Gewicht. Sein Fleisch ist zart und ideal zum Braten und zum Dünsten.

lachs.jpg

Lachs

Der Edelfisch zählt weltweit zu den beliebtesten Speisefischen. Es gibt ihn aus Wildfang und aus Zuchten. Der Lachs kann bis zu 1,50 Meter lang werden. Sein festes Fleisch eignet sich zum Räuchern, Braten, Pochieren sowie für die Zubereitung im Ofen und in Suppen.

kabeljau-2160x1215.jpg

Kabeljau

Der auch als Dorsch bekannte Fisch erfreut sich weltweit grosser Beliebtheit. Er lebt in den kalten Zonen des Nordatlantiks und der Ostsee. Der Kabeljau erreicht eine Länge von bis zu zwei Metern und ein Gewicht von knapp 100 Kilogramm. Das weisse Fleisch lässt sich ausgezeichnet braten, pochieren und frittieren.

pangasius.jpg

Pangasius

Der aus Südostasien stammende Fisch ist wegen seines milden Geschmacks beliebt. Stattliche Exemplare bringen bis zu 44 Kilogramm auf die Waage. Die Filets eignen sich zum Braten, Frittieren und Pochieren sowie für Currygerichte.

jakobschmuschel.jpg

Jakobsmuschel

Die fleischigen Muscheln sind im Mittelmeer und an der gesamten Atlantikküste beheimatet. Ihr kräftiger Schliessmuskel erfordert beim Öffnen einiges an Geschick. Die Muschel eignet sich zum Kurzbraten, aber auch zum Überbacken.

krevetten.jpg

Crevetten

Die kleinen Krebstiere leben auf dem Meeresgrund. Ihre dunkelgraue Farbe wechselt beim Erhitzen in den charakteristischen rötlichen Ton. Crevetten sind in vielen Länderküchen etabliert. Sie lassen sich gut braten, dünsten oder frittieren.

Mehr zum Thema