Navigation

Migros - Ein M besser

16-9-ausderregionfuerdieregion-transparent-960x540.png

Spezialität aus der Region Basel Der Basler Klöpfer: ein regionales Original







Einzigartig im Geschmack

Die Schweiz ist bekannt für die grosse Vielfalt an Wurstprodukten. Eine sticht dank der Bezeichnung aus der grossen Masse hervor: der Basler Klöpfer. Eigentlich ist er in seiner Grundform ein Cervelat – die beliebte Schweizer Brühwurst mit Kultstatus und das Symbol der hiesigen Grillkultur. Doch die Basler schwören auf ihren «Klöpfer», der nach streng gehüteten Rezepturen in der Region hergestellt wird. Vor rund 200 Jahren begann er seinen Siegeszug: er war günstig, schmackhaft und man konnte ihn roh zum Znüni, gebraten am Lagerfeuer, als Wurstsalat oder mit Käse veredelt als «Arbeiter-Cordon-Bleu» essen. Auch heute noch ist er die bevorzugte Wahl, wenn’s um die Wurst geht.

Ein Siegertyp aus dem Fricktal

Bild mit Hotspots

Wählen Sie einen Hotspot an, um mehr über den Punkt zu erfahren.

AdR_Hotspot_Kl-pfler.jpg
  1. Die Basler Klöpfer der Metzgerei Bernet sind Gold wert – an Fachmessen haben sie zahlreiche Medaillen abgestaubt, darunter bereits 8 x Gold.

  2. Der Basler Klöpfer schmeckt am besten roh oder höchstens einmal gebraten, damit er seinen feinen Würz- und Rauchgeschmack nicht verliert.

  3. Der Basler Klöpfer wird mit Kümmel, Pfeffer, Muskatnuss, Salz und Koriander gewürzt – die genaue Mischung ist «Top Secret» und wird bei Bernet im Tresor aufbewahrt.







Die Mischung macht die Wurst

Im Familienbetrieb Bernet aus Obermumpf geht es seit 1972 um die Wurst und andere Fleischwaren. Heute stellen 30 Mitarbeiter über 80 Produkte her. Mit durchschlagendem Erfolg. Nebst Saftschinken «Aus der Region.» stellt Christoph Bernet für die Migros Basel den goldprämierten Basler Klöpfer her. Das Rezept bleibt Familiengeheimnis.

Der Basler Klöpfer ist mein Liebling. Frisch aus dem Wasserbad schmeckt er am besten.

Christoph Bernet, Metzgerei-Leiter Bernet AG



Ein echter Schweizer Klassiker

Wurst-Käse-Salat mit etwas Rettich für die pikante Note – darauf würde wohl kein Schweizer verzichten wollen!

wurst-kaese-salat.jpg migusto-logo.PNG

Zutaten:

Mit dem können die Zutaten einzeln zur Einkaufsliste hinzugefügt werden.

 

 

  • 300 g
    Rettich
  • Salz
  • 4
    Basler Klöpfer «Aus der Region.»
  • 200 g
    Greyerzer surchoix
  • 1
    Frühlings­zwiebel
  • ¼ Bund
    Petersilie
  • 5 EL
    Kräuteressig
  • 6 EL
    Sonnen­blumenöl
  • 1 TL
    Senf
  • Salz
  • Pfeffer aus der Mühle
Alle Zutaten hinzufügen

Zubereitung

  1. Für die Salatsauce Essig, Öl und Senf gut verrühren. Sauce mit Salz und Pfeffer abschmecken.
  2. Rettich schälen. In feine Zungen hobeln. Salzen und ca. 10 Minuten ziehen lassen. Basler Klöpfer schälen, halbieren und in dünne Scheiben schneiden. Käse in Stäbchen schneiden. Frühlingszwiebel schräg in feine Scheiben schneiden. Rettich und alle anderen Zutaten in die Salatsauce geben. Petersilie dazuzupfen. Gut mischen und servieren.

Zubereitungszeit

Zubereitung ca. 15 Min.

+  ca. 10 Min. ziehen lassen




Mehr aus der Region Basel

Das könnte Sie auch noch interessieren