Navigation

Migros - Ein M besser

Shrimps aus Rheinfelden

Shrimps «Aus der Region.»

Die Migros Basel verkauft neu Shrimps «Aus der Region.» aus der Aufzucht der Swiss Shrimp AG in Rheinfelden. Die Frische und ein kurzer Transportweg schlagen sich in einem ausgezeichneten Geschmack nieder.

Lokale Aufzucht statt Importshrimps
In den Ferien schmecken Shrimps besonders gut – wie viele Produkte aus beliebten Reisedestinationen. Kein Wunder, denn dort kommen die Tierchen frisch aus dem Wasser und reisen nicht tiefgefroren Tausende Kilometer um die Welt. Das beschäftigte auch den Informatiker Thomas Tschirren in seinen Ferien in Thailand. Er entwickelte die Idee, Shrimps in der Schweiz zu züchten. Bis dahin stammten 99,9% aller in der Schweiz konsumierten Shrimps aus dem fernen Ausland. Mit der Firma SwissShrimp AG in Rheinfelden soll sich das nun ändern.

Abwärme und Salz der Schweizer Salinen
«Wir planen eine Aufzucht von bis zu 60 Tonnen Crevetten pro Jahr und wollen so einen Gegenpol zur importierten Massenware bilden», sagt Geschäftsführer und Mitgründer Rafael Waber. Etwas ausserhalb von Rheinfelden, in der Nähe der Salinen, wurde die Aufzucht gebaut. Die Nachbarschaft hat Vorteile, denn die Saline produziert Salz und Abwärme. Die SwissShrimp AG kann beides für die geschlossene Meerwasser-Kreislaufanlage nutzen und die Halle mit wenig Aufwand beheizen.

Bio-Shrimp-Futter ohne Antibiotika
In den Becken wurden aus Kunststoff Strukturen und Rückzugsmöglichkeiten angelegt, die an Höhlen oder Schlingpflanzen erinnern und für Abwechslung sorgen. «Wir verzichten zudem konsequent auf den Einsatz von Antibiotika», erklärt Michael Siragusa, der das Unternehmen zusammen mit Rafael Waber leitet. Auch das Ende des Produktionsprozesses – die Ernte der Shrimps – geht man gewissenhaft an.

Nachhaltige Ernte
Mit einem Netz holt ein Mitarbeiter die benötigte Anzahl Shrimps aus dem Becken und gibt sie in einen Behälter mit eiskaltem Wasser. Nach warmen 28 Grad im Becken hat das Wasser im Behälter eine Temperatur von minus vier Grad. «Durch den Prozess des Schockkühlens werden die Shrimps schnell getötet. Diese Methode ist von Tierschutzorganisationen anerkannt», erklärt Waber. Vom Eisbad gelangen die Shrimps rasch in die Verpackung und wenig später bereits in die Regale der Migros Basel.

Saftiger dank kurzem Transport
Um dem Food Waste entgegenzuwirken, wird nur geerntet, was bestellt wurde. «Wir können täglich frisch ernten. So sind die Shrimps innert 24 Stunden im Einkaufskorb der Kundschaft und reisen nicht während Wochen um die halbe Welt», sagt Waber. Die Frische zeigt denn auch im Geschmack: Shrimps «Aus der Region.» sind saftiger und knackiger.

Wir verzichten konsequent auf den Einsatz von Antibiotika.

Michael Siragusa, SwissShrimps AG

Köstliche Shrimps vom Grill:

Migusto Rezept Shrimps mit Safran-Dip migusto-logo.PNG

Zutaten:

Mit dem können die Zutaten einzeln zur Einkaufsliste hinzugefügt werden.

 

 

  • 1
    Zitrone
  • 2
    reife Avocados
  • Salz
  • Pfeffer
  • 1
    Knoblauchzehe
  • 1 Prise
    Safranfäden
  • 80 g
    Mayonnaise
  • 100 g
    Joghurt nature
  • 16
    rohe, ungeschälte Shrimps «Aus der Region.»
  • 2 EL
    Olivenöl
Alle Zutaten hinzufügen

Zubereitung für 4 Personen:

  1. Grill auf 240 °C vorheizen. Die Hälfte der Zitrone auspressen, Rest in Schnitze schneiden. Avocados halbieren, Stein entfernen. Fruchtfleisch mit einem Löffel aus der Schale heben, in Schnitze schneiden. Mit Zitronensaft beträufeln und mit Salz und Pfeffer würzen.
  2. Safran-Dip: Knoblauch pressen. Mit Safran, Mayonnaise und Joghurt verrühren.
  3. Shrimps mit Öl mischen und Salzen. Shrimps bei direkter Hitze ca. 5 Minuten rundum grillieren. Sofort mit Zitronenschnitzen, Avocado und Safran-Dip servieren.

Zubereitungszeit

Zubereitung ca. 20 Min.

+  ca. 5 Min. grillieren

Das könnte Sie auch noch interessieren