Navigation

Migros - Ein M besser

16-9-ausderregionfuerdieregion-transparent-960x540.png

Spezialität aus der Region Wallis Walliser Mara des Bois: die Erdbeere für Gourmets







Die perfekte Erdbeere

In der französischen Küche gilt sie als besondere Spitzensorte – und auch hierzulande weiß die Mara des Bois den Gaumen von Feinschmeckern zu verwöhnen. Mit ihrem unnachahmlichen Geschmack stellt die Erdbeere andere Sorten in den Schatten. Als Kreuzung aus Kultur- und Walderdbeere hat sie den ursprünglichen Geschmack der Walderdbeere bewahrt. Diese Besonderheit steckt schon im Namen: Denn «des bois» bedeutet «aus dem Wald». Geniessen Sie den aussergewöhnlichen Geschmack der Beere von Ende Mai bis in den Oktober.

Junge Züchtung, ursprünglicher Geschmack

Bild mit Hotspots

Wählen Sie einen Hotspot an, um mehr über den Punkt zu erfahren.

Wallis_Hotspot_Erdbeeren.jpg
  1. Die Mara des bois ist relativ jung: In den 90er-Jahren wurde sie in Frankreich erstmals gezüchtet. Dennoch schmeckt sie intensiv nach ursprünglichen Walderdbeeren.

  2. Die Beere hat weiches, orangerotes Fruchtfleisch und ist sehr empfindlich – daher ist sie ausschliesslich aus regionalem Anbau erhältlich.

  3. Nach dem Kauf sollte die Mara des Bois schnell verzehrt werden. Denn die Frucht hält sich bei kühler Lagerung nur etwa drei Tage.







Beeren als Familientradition

Bereits Stéphane Dorsaz' Vater baute die feine Mara des Bois an. Heute, 25 Jahre später, ist sie noch immer fester Bestandteil des Angebots. Zusammen mit seinem Sohn Jean-Stéphane und mit bis zu 20 Mitarbeitern führen beide die Tradition fort. Auf etwa einem Hektar bauen sie die Mara des Bois an. Während der Saison liefern sie die Früchte mehrmals täglich frisch an die Migros aus.

Edel und ursprünglich im Geschmack und von exzellenter Konsistenz – die Mara des Bois ist unter den Beeren mein absoluter Favorit.

Stéphane Dorsaz, Beerenobstproduzent aus Fully



Schoggitarte mit feinsinnigem Goût

Begeistern Sie Ihre Gäste mit einer feinen Tarte zum Dessert: Der Kakaoteig-Boden gefüllt mit Schokoladenmasse wird mit der Mara des Bois zu einem besonderen Highlight.

schokoladentarte-mit-erdbeeren.jpg migusto-logo.PNG

Zutaten:

Mit dem + können die Zutaten einzeln zur Einkaufsliste hinzugefügt werden.

  • Butter und Mehl für das Blech und zum Auswallen
  • Hülsenfrüchte zum Blindbacken
  • 200 g
    dunkle Schokolade
  • 50 g
    Butter
  • 200 g
    Crème fraîche
  • 1 Prise
    Fleur de sel
  • 500 g
    Erdbeeren
  • 2 EL
    Erdbeergelee
  • 180 g
    Mehl
  • 1 Prise
    Salz
  • 3 EL
    Kakaopulver
  • 50 g
    gemahlener Rohrzucker
  • 100 g
    Butter
  • 1
    Ei
Alle Zutaten hinzufügen

Zubereitung

  1. Für den Kakaoteig Mehl, Salz, Kakaopulver und Rohrzucker in einer Schüssel mischen. Butter in Flocken dazuschneiden. Alles zwischen den Händen brösmelig reiben. Ei dazugeben. Alles rasch zu einem Teig zusammenfügen. Teig in Klarsichtfolie verpackt mindestens 30 Minuten kühl stellen.
  2. Backofen auf 180 °C vorheizen. Kuchenblech ausbuttern und mit Mehl bestäuben. Teig auf wenig Mehl ca. 3 mm dünn auswallen. Teig in das Blech legen. Teigboden mit einer Gabel dicht einstechen. Mit einem Stück Backpapier belegen und mit Hülsenfrüchten beschweren. In der Ofenmitte ca. 15 Minuten blindbacken. Papier samt Hülsenfrüchten entfernen. Boden weitere 5 Minuten fertig backen. Herausnehmen, auskühlen lassen.
  3. Schokolade und Butter im Wasserbad langsam schmelzen. Crème fraîche löffelweise mit dem Schwingbesen darunterrühren, salzen. Masse auf dem gut ausgekühlten Tarteboden verteilen. Ca. 10 Minuten kühl stellen. Erdbeeren achteln und mit der Schnittfläche nach unten kreisförmig auf der Schokoladenmasse verteilen. Gelee erwärmen, Erdbeeren damit bepinseln. Tarte ca. 1 Stunde kühl stellen.

Zubereitungszeit

Zubereitung ca. 30 Min.

+  ca. 100 Min. kühl stellen

+  ca. 20 Min. backen




Mehr aus der Region Wallis





Das könnte Sie auch noch interessieren