Navigation

Migros - Ein M besser

16-9-ausderregionfuerdieregion-transparent-960x540.png

Spezialität aus der Region Zürich «ZüriPur» Hüttenkäse: der körnige Bekömmliche







Wo Moderne und Tradition verschmelzen

Ganze 68 regionale Lieferanten produzieren für das Label «Aus der Region. Für die Region.» der Genossenschaft Migros Zürich. Dadurch ist das Sortiment überaus vielfältig. Eine besondere Spezialität kommt aus dem Zürcher Oberland: «Züripur»-Hüttenkäse. Der körnige Frischkäse hat sich zu einem Trendprodukt im Käseregal entwickelt. Für die Migros Zürich produziert die «natürli zürioberland AG» den beliebten Hüttenkäse. Obwohl die Spezialität, die ihren Ursprung in England hat, bereits seit 30 Jahren in der Schweiz erhältlich ist, produziert die Käserei erst seit anfangs 2019 den körnigen Käse unter dem Label «Aus der Region. Für die Region.».  

Cremiger Genuss, wertvolle Inhaltsstoffe

Bild mit Hotspots

Wählen Sie einen Hotspot an, um mehr über den Punkt zu erfahren.

H-ttenk-se_brot.jpg
  1. Der Frischkäse kommt ursprünglich aus England. Weil der Käse vorwiegend in kleinen Landhäusern hergestellt wurde, nannten ihn die Engländer «Cottage Cheese» – Hüttenkäse.

  2. Hüttenkäse ist ein Eiweiss- und Kalziumlieferant mit einem geringen Fettgehalt.

  3. Der cremige Hüttenkäse findet sowohl in der kalten als auch in der warmen Küche Verwendung.







Aus frischer Rohmilch

Nach einer Entwicklungszeit von rund eineinhalb Jahren fand der Zürcher Hüttenkäse den Weg in die Käseregale der Migros Zürich. Der Herstellungsprozess unterscheidet sich zunächst nicht von herkömmlichem Käse. Rohmilch von regionalen Bauernbetrieben, die komplett auf Silofutter verzichten, wird pasteurisiert und mit Kulturen und Lab angereichert. Ist die Milch geronnen, zerkleinert eine Käseharfe die Masse in kleine Körner. Diese werden anschliessend gewaschen und gekühlt. Anschliessend werden die Körner mit einem Dressing aus Milch, Rahm und Salz vermengt. Und fertig ist der Käsegenuss.

Am liebsten esse ich den Hüttenkäse mit Pfirsich.

Gino Barille, Projektleiter natürli zürioberland AG



Kleines, aromatisches Spektakel

Vegetarisch und leicht: eine hübsch angerichtete Vorspeise aus Hüttenkäsetürmchen auf Toastbrot mit einem Karotten-Minze-Tartar an Honig-Senf-Sauce.

Tatar-mit-Huettenkaese.jpg migusto-logo.PNG

Zutaten:

Mit dem + können die Zutaten einzeln zur Einkaufsliste hinzugefügt werden.

  • 400 g
    Hüttenkäse
  • 200 g
    Karotten
  • 1 EL
    Aceto balsamico bianco
  • 2 EL
    Olivenöl
  • ¼ TL
    Honig
  • 1 TL
    milder Senf, z.B. Feigensenf
  • 2
    Frühlingszwiebeln
  • 1 Zweig
    Pfefferminze
  • Kräutersalz
  • Pfeffer
Alle Zutaten hinzufügen

Zubereitung

  1. Hüttenkäse in ein Sieb geben und ca. 30 Minuten abtropfen lassen.

  2. In der Zwischenzeit Karotten längs in feine Scheiben, dann in Streifen und diese in feine Würfelchen schneiden. Mit Balsamico, Öl, Honig und Senf verrühren. Karotten dazugeben. Frühlingszwiebeln sehr fein hacken und daruntermischen. Die Hälfte der Minze hacken und beigeben. Tatar mit Salz und Pfeffer abschmecken.

  3. Hüttenkäse auf Anrichtringe verteilen und etwas festdrücken. Karottentatar daraufverteilen. Ringe vorsichtig entfernen. Tatar mit restlicher Minze garnieren. Dazu passt Toastbrot.

Zubereitungszeit

Zubereitung ca. 30 Min.




Mehr aus der Region Zürich





Das könnte Sie auch noch interessieren