Navigation

Migros - Ein M besser

Nachhaltig sein:

Wir reden nicht nur drüber, wir machen es. Mehr erfahren!

Logo Catering Services Migros

Neues Bezahlungssystem

Neues Zahlungssystem in der swissporarena

Die Migros Cash Card wird abgelöst. Neu können Sie noch schneller und flexibler bezahlen.

Nach 10 Jahren erhält die swissporarena ein neues Kassen-/Zahlungssystem. Es ermöglicht den Fans, an den Foodboxen noch flexibler bezahlen zu können. Mit der Inbetriebnahme des neuen Systems wird auch die seit 10 Jahren im Einsatz stehende Migros Cash Card abgelöst und ab dem Heimspiel vom 23. Oktober nicht mehr als Zahlungsmittel zur Verfügung stehen (der Restbetrag auf der Karte kann anschliessend noch in sämtlichen Migros-Filialen aufgebraucht werden).

 

Ab sofort haben Sie folgende Zahlungsoptionen:

  • allen gängigen Karten (Kreditkarte, Maestro-/Debitkarten)
  • Twint
  • Bargeld (an ausgewählten Kassen)

Verlosung: 10 FCL-Tickets

Wir verlosen 10 Tickets für das Spiel FC Luzern gegen den FC St. Gallen am 23./24. Oktober (Spieldatum wird noch festgelegt). Teilnahmeschluss ist der 5.9.2021.

Fragen und Antworten

Ab dem Heimspiel vom 23. Oktober. Die Migros Cash Card kann noch an den Heimspielen vom 29. August, 11. und 26. September verwendet werden. Aber bereits jetzt stehen der Foodbox-Kundschaft zusätzlich die gängigen Zahlungsmittel EC, Kreditkarten und Twint sowie an ausgewählten Kassen die Bargeldzahlung (mindestens an einer Kasse pro Foodbox) zur Verfügung. An den mobilen Verkaufsständen vor dem Stadion, ist weiterhin nur die Bezahlung mit Bargeld möglich.

Die swissporarena führt nach 10 Jahren ein neues Kassen-/Zahlungssystem ein, welches eine noch flexiblere Bezahlung ermöglicht. Im Zuge dessen wird die Migros Cash Card als Zahlungsmittel abgelöst (Nur rund 30% der Matchbesucher bezahlten mit einer Migros Cash Card). Bereits jetzt stehen der Foodbox-Kundschaft zusätzlich die gängigen Zahlungsmittel EC, Kreditkarten und Twint sowie an ausgewählten Kassen die Bargeldzahlung (mindestens an einer Kasse pro Foodbox) zur Verfügung. An den mobilen Verkaufsständen vor dem Stadion, ist weiterhin nur die Bezahlung mit Bargeld möglich. Wir (Migros Luzern, FC Luzern, swissporarena) wollen Matchbesucher und Kundschaft frühzeitig über diese Veränderung informieren.

Die Migros Luzern steht voll und ganz hinter diesem Entscheid, dieser wurde im Rahmen der Partnerschaft mit dem FC Luzern und der swissporarena gemeinsam gefällt.

Das neue Kassen-/Zahlungssystem in der swissporarena wird nun schrittweise eingeführt. Ab dem Heimspiel vom 23./24. Oktober 2021 wird das gesamte neue System an allen Foodboxen im Einsatz sein. Ab diesem Zeitpunkt kann nur noch mit den gängigen Zahlungsmitteln EC, Kreditkarten und Twint sowie an ausgewählten Kassen mit Bargeld (mindestens an einer Kasse pro Foodbox) bezahlt werden. An den mobilen Verkaufsständen vor dem Stadion, ist weiterhin nur die Bezahlung mit Bargeld möglich.

Seit Oktober 2020 kann bereits per EC, Kreditkarte, Twint oder mit Bargeld an ausgewählten Kassenschaltern bezahlt werden.

Der Saldo der Migros Cash Card kann jederzeit online unter www. geschenkkarte.migros.ch/reload abfragt werden. Sollten mehrere Cash Cards mit Guthaben versehen sein, können sämtliche Guthaben auf eine einzige Karte transferiert werden. Dies ist in allen Migros-Filialen möglich.

Nein, der Geldbetrag ist nicht verloren. Bis und mit 26. September kann das Guthaben noch bei den Foodboxen in der swissporarena eingelöst werden. Ansonsten: Sämtliche Migros-Filialen (auch Fachmärkte und Migros-Restaurants) akzeptieren die Geschenkkarten als Zahlungsmittel, eine Barauszahlung ist jedoch ausgeschlossen.

Dies bedauern wir sehr. Lassen Sie sich einmal von unserem Angebot in einer Migros-Filiale (Supermarkt, Fachmarkt, Migros-Restaurants) inspirieren. Oder: geben Sie die Geschenkkarte an ein "Migros-Chind" weiter. Per nachstehendem Link (Migros-Filialfinder) finden die Kundinnen und Kunden die nächstgelegene Migros-Filiale:

filialen.migros.ch

Nein. Das Bezahlen über die Migros-App (mit hinterlegter Kreditkarte oder Geschenkkarte) ist nicht mehr möglich.

Nein. Die Partnerschaften sind im besten Einvernehmen, der Entscheid für ein neues Kassen-/Zahlungssystem wurde gemeinsam getroffen. Nach wie vor wird sich der Catering Services der Migros Luzern um die Verpflegung der VIP's und der Matchbesucher kümmern. Die Migros Luzern engagiert sich im Team Innerschweiz und als Partnerin der swissporarena.