Navigation

Migros - Ein M besser

September 2017 KOPFKINO

In dieser Rubrik beleuchten wir Themen, die unseren Ü60-Kunden Kopfzerbrechen bereiten. Es warten Erläuterung, Erheiterung und Aha-Erlebnisse auf Sie.

Ein paar Kilometer Medizin

Kopfkino.jpg

Kennen Sie die positive Wirkung von Wanderungen und Spaziergängen? Mit ein bis zwei Stunden wandern pro Tag aktivieren Sie Ihren Kreislauf, verbessern die Durchblutung und stärken so Ihr Herz. Auch wenn der Herbst Sie mit fantastischem Wanderwetter nach draussen lockt, sollten Sie trotz grosser Euphorie erst mit leichten Wanderungen starten, um Ihren Körper daran zu gewöhnen. Wir empfehlen Ihnen deshalb drei leichte Wanderungen in der Migros Aare Region, die Sie begeistern werden.

Barrierefreier Solothurner Uferweg ca. 40 min
Sie spazieren vom Bahnhof der bezaubernden Barockstadt Solothurn in die Innenstadt und folgen der Aare in Richtung Zuchwil. Ihr Weg führt Sie vorbei an naturbelassenen Uferregionen und einer faszinierenden Pflanzenwelt. Lauschige Plätze am Wasser laden zum Verweilen ein und der Blick auf die Jurahöhen begleitet Sie genauso wie die smaragdgrüne Aare. Die drei Kilometer lange Wanderroute ist auch für Personen im Rollstuhl geeignet, da sie komplett barrierefrei gestaltet ist.

Historischer Wanderweg im Bernbiet ca. 2 h 30 min
Vom malerischen Städtchen Burgdorf aus führt Sie Ihre Wanderroute dem Emme-Ufer entlang flussaufwärts, vorbei an der mittelalterlichen Holzbrücke, über die Wynigerbrücke zu Siechenhaus und Siechenkapelle, anschliessend zum Summerhus und von dort über einen steinigen Wurzelpfad zur Lauenhohle. Oben am Aussichtspunkt Weid angelangt, offenbart sich ein wunderbarer Blick auf die Jurakette. Der weitere Verlauf der Wanderung führt Sie bald wieder auf Hartbelag und auf die Strasse in Richtung Lueg. Machen Sie unterwegs Rast im historischen Restaurant Hirschen von Kaltacker und nehmen Sie danach den Treppenweg am Waldrand, der bald in die Strasse Richtung Gärstler und Heimismatt führt. Auf dem Weg zur Lueg können Sie die historischen Bauernhäuser, die liebevoll gepflegten Gärten, und die einmalige Atmosphäre des Emmentals geniessen. Oben auf der Lueg erwartet Sie ein atemberaubender Ausblick über Höger, Chrächen und Täler.

Entdeckungen im Aargauer Freiamt ca. 4 h 20 min
Gleich zu Beginn der Wanderung erwartet Sie mit dem Benediktinerkloster in Muri AG der erste Höhepunkt. Wagen Sie einen Blick in die Klosterkirche mit ihren drei Orgeln und in den Klostergarten. Ihr Weg führt Sie weiter Richtung Buttwil und von dort aus hinauf zum Flugplatz. Entlang dem Lindenberg haben Sie Zeit, die Aussicht zu geniessen, während Sie dem Wegweiser nach Wohlen folgen. Von Brandholz wandern Sie zum Feldmoos – einem malerischen Fleckchen Erde mitten im Wald, wo früher Torf gestochen wurde und heute zwei kleine Seen zum Verweilen einladen. Weiter geht’s in Richtung Wohlen, vorbei am Aussichtspunkt Wegkreuz oberhalb von Kallern. Wer erstklassige Küche schätzt, sollte sich Zeit für eine Rast im Jägerstübli Kallern nehmen. Die Wanderung führt Sie weiter entlang von Feldwegen, durch den Wald, an der Jagdhütte vorbei und den steilen Trampelpfad hinab nach Büttikon. Von dort erreichen Sie nach einer angenehmen letzten Etappe den Bahnhof von Wohlen.

Bitte tragen Sie auf Ihren Wanderungen immer schützendes Schuhwerk mit gutem Profil und packen Sie ausreichend Trinkwasser sowie ein Handy für Notfälle ein. Fürs Smartphone gibt es übrigens sehr hilfreiche Wander-Apps, die Sie zuverlässig ans Ziel führen und Informationen über Sehenswürdigkeiten und Terrain bereithalten.

Wir wünschen Ihnen wunderbare Herbsttage und viele Stunden im Freien, die Körper und Seele richtig gut tun.

Kostenlose Hotline

Sie haben Ihre Senioren-Vorteilskarte verloren? Kontaktieren Sie uns – wir helfen Ihnen weiter.