Navigation

Migros - Ein M besser

My Migros – Ein Projekt der Migros Aare

Die Migros Aare macht sich fit für das digitale Zeitalter: Projekte wie My Migros zeigen, wie das geht. Ob eine Idee allerdings funktioniert, ist nicht immer gleich auf den ersten Blick ersichtlich. Die Migros Aare setzt dabei auf kundenzentrierte Methoden wie Design Thinking und Lean Startup.

Inhaltsbild_neu_My-Migros.jpg

My Migros ist beispielhaft für den neuen Entwicklungsprozess im Rahmen der neuen Strategie Polaaris der Migros Aare. Pilotprojekte werden schnell, klein und nur mit den minimalen Anforderungen gestartet, die Kunden frühestmöglich miteinbezogen und die Lösungen permanent überprüft und laufend verbessert. Die Projektteams sind interdisziplinär zusammengesetzt. Von Beginn an findet ein ständiger Austausch innerhalb der Migros-Gruppe sowie mit externen Partnern statt.

Personalisierter Online-Supermarkt
Seit Ende August 2018 testet die Migros Aare nun My Migros, den ersten 100-prozentig personalisierten Online-Supermarkt für Lebensmittel, der mitdenkt. Aufgrund von Cumulus-Daten der letzten 12 Monate wird Kundinnen und Kunden ein auf sie persönlich abgestimmter Online-Supermarkt mit individuellen Produktvorschlägen angezeigt. Die Reihenfolge der Artikel ergibt sich aus der Wahrscheinlichkeit, mit welcher die Kunden diese demnächst zuhause benötigen. Dahinter steckt ein Algorithmus, der nicht nur Vorlieben, sondern auch Zeitpunkt und Regelmässigkeit der Einkäufe berücksichtigt. Dadurch erledigen Kunden ihre Einkäufe online einfacher und schneller. Es gibt eine grosse Auswahl an Lieferzeitfenster: Von Montag bis Freitag zwischen 10:00 und 21:00 Uhr; am Samstag zwischen 10:00 und 18:00 Uhr. Das einstündige Lieferzeitfenster kann dabei frei gewählt werden und die Lieferung erfolgt mit Elektro-Fahrzeugen, passend zur Nachhaltigkeitsstrategie der Migros. 

Positive Rückmeldungen
My Migros startete als „closed-loop“-Pilot mit einem ausgewählten Kreis von 200 Testkundinnen und –kunden, die persönlich angeschrieben wurden. Über die Hälfte der Erstbesteller nutzte den Online-Supermarkt erneut. Der sogenannte Omnichannel-Ansatz, also das gleiche Sortiment online wie in der Filiale, kommt bei den Kunden sehr gut an. So sind auch regionale Produkte erhältlich. Dank der kundenzentrierten Arbeitsweise konnten weitere Parameter, wie beispielsweise die Lieferkosten und die Mindestbestellmenge, getestet und verbessert werden. Seit September 2019 steht My Migros allen Kundinnen und Kunden in der Stadt Bern und Agglomeration zur Verfügung. Neu auch in Thun, Solothurn und Aarau. 

Das könnte Sie auch interessieren