Navigation

Migros - Ein M besser

April 2020 «Den Horizont erweitern»

Vom Forum Elle hat Sandra Stutz erst nach der Pensionierung erfahren – dafür ist sie als Präsidentin der Sektion Solothurn gleich steil eingestiegen. Ihre Sektion feiert heuer das 60. Jubiläum. Wegen des Coronavirus findet aber vorderhand kein Fest statt.

Inhaltsbild-Forum-Elle.jpg

Normalerweise ist Sandra Stutz ständig auf Achse – obwohl sie nicht mehr arbeitet. Doch wegen des Coronavirus ist sie zurzeit ans Haus gebunden. «Ich bin gerne unterwegs», sagt die 70-Jährige, «das fehlt mir jetzt.» Oft rekognosziert sie für Anlässe und Ausflüge des Forum Elle. Einen Tag pro Woche investiert die Präsidentin der Sektion Solothurn durchschnittlich in die Frauenvereinigung der Migros. Und vor allem viel Herzblut. Der Grund: «Wir haben es so gut miteinander.»

Im Forum Elle haben Frauen mit wenig sozialen Kontakten schon neue Freundinnen gefunden, andere kamen auf die Idee, eine «Tavolata» – eine selbstorganisierte Tischgemeinschaft – im Solothurnischen zu gründen, und alle freuen sich über gemeinsame Ausflüge in eine Lachsräucherei, in die Orchideen- und Kunstausstellung der Orangerie Elfenau oder über Kaffee, Kuchen sowie Vortrag beim monatlichen Stamm. «Im Vorstand sprudeln nur so die Ideen für neue Anlässe.» Momentan vereitelt aber das Coronavirus ein Wiedersehen der Frauen. Sandra Stutz musste sämtliche Veranstaltungen im ersten Halbjahr absagen. «Das tut weh», sagt sie.
 

Inhaltsbild-2-Forum-Elle.jpg

Seidenraupen, Sport oder Rockkonzert?
In der zweiten Jahreshälfte sind ein Ausflug in eine Seidenraupenzucht, ein Sportmorgen mit der Fitnessexpertin Sue Laubscher oder ein Vortrag des Mundartexperten Christian Schmid geplant (Infos: forum-elle.ch). Die Generalversammlung und Jubiläumsfeier vom 20. März findet wegen des Coronavirus nicht statt. «Hoffentlich können wir das Apéro Riche und das Konzert der Grossmütter-Rockband ‹Crème brûlée› zum 60. Geburtstag der Sektion nachholen», sagt Sandra Stutz. 

Dank des Forum Elle bleiben die meist älteren Frauen auf dem Laufenden. «Von sich aus wäre wohl niemand von uns ins Kofmehl gegangen», glaubt die Präsidentin. Doch nach einem Vortrag des Leiters, Pipo Kofmehl, und einer Führung durch die Kulturfabrik, besucht die eine oder andere Frau unterdessen auch in der Freizeit Veranstaltungen dort. 

Am beliebtesten sind Ausflüge mit dem Forum Elle in Betriebe der Migros. «Die meisten unserer Mitglieder sind Migros-Kinder», sagt Sandra Stutz. Lesen oder hören sie in den Medien kritische Beiträge über die Migros, «dann gehen die Diskussionen los. Und Dutti ist noch immer sehr präsent.» Die Frauen wissen um die sozialen und unternehmerischen Visionen des Migros-Gründers, Gottlieb-Duttweiler.

Einmal pro Jahr haben Sandra Stutz und ihre vier Vorstandskolleginnen beim Solothurner Märit einen Stand. Sie möchten noch mehr Frauen für den Verein begeistern. Die Frauen sollen sich beim Forum Elle austauschen und vernetzen, aber vor allem «ihren Horizont erweitern» können. Die Präsidentin ist gerne «Tätschmeisterin», das war schon bei ihrer Arbeit bei der «CH Stiftung für eidgenössische Zusammenarbeit» so, als sie unter anderem Klassenaustausche organisierte. Nach der Pensionierung fehlte ihr etwas. «Zum Glück habe ich in einem Inserat über das Forum Elle gelesen.» Und so setzt sich Sandra Stutz heute zusammen mit dem vierköpfigen Vorstand mit Herzblut für die Sektion Solothurn ein.
 

Einsatz für die Frauen

Die Frauenvereinigung der Migros ist ein konfessionell und politisch neutraler Verein. Er zählt knapp 9'000 Mitglieder in 15 Sektionen. Zur Sektion Bern gehören über 800 Frauen, in Solothurn und im Aargau sind es über 360. Zur Gründerzeit 1957 hiess der Verein «Schweizerischer Bund der Migros-Genossenschafterinnen». Initiantinnen waren engagierte Genossenschaftsrätinnen, die in den schweizerischen Frauenorganisationen aktiv waren und am öffentlichen Leben teilnehmen wollten. Ziel war es, sich für alle Frauen einzusetzen sowie die Zusammenhänge zwischen Wirtschaftspolitik und Ethik zu vermitteln, wie es das Ideengut von Migros-Gründer Gottlieb Duttweiler war. Unterstützt wird das Forum Elle auch vom Migros Kulturprozent. Alle Frauen können dem Forum Elle beitreten – die Jahresgebühr beträgt 30 Franken.

Das könnte Sie auch interessieren