Navigation

Migros - Ein M besser

Der König der Wintersalate

Ist es draussen kalt und ungemütlich, fühlt sich der Nüsslisalat pudelwohl. Dieser Winterkönig-Salat gehört zwischen Oktober und April zu den beliebtesten Salaten der Schweiz.

Bionüsslisalat Produzent in Gewächshaus


Auf fünf Hektaren erstrecken sich die Nüsslisalat-Felder der Gemüsebau-Firma Max Schwarz. In und um Villigen trägt der Familienbetrieb seit 1996 mit eigenem Bio-Gemüsebau zu einer nachhaltigen und regionalen Landwirtschaft bei. Auch Bio-Nüsslisalat gehört zum Sortiment. Nahezu pflückfrisch und saisongerecht wird ein beachtlicher Teil des Bio-Wintersalats in den Supermärkten der Migros Aare abgesetzt. Kein Salat enthält wohl so viel Vitamin A, C, E, B9 und Kalium wie der «Nüssler». Diese Vitamine stärken unser Immunsystem und helfen uns, den Grippeviren im Winter zu trotzen.

Wilder Salat
Der Nüsslisalat wurde am Bodensee schon in der Jungsteinzeit gesammelt und verzehrt. Später fand man ihn als Unkraut auf Äckern und in Weinbergen. Auf Brachen fühlte sich die Wildpflanze besonders wohl. Das nussig-kernige Aroma dieses Baldriangewächses wurde indes immer beliebter. Vermehrt wurde der wilde Salat ausgegraben und in leere Gartenbeete gepflanzt. Erst im 20. Jahrhundert hat man begonnen, den Anbau von Nüsslisalat im grossen Stil zu betreiben.

Aufwand, der sich lohnt
Rosette für Rosette wird der Nüsslisalat von Hand bei der Firma Max Schwarz geerntet. Das erklärt auch den etwas höheren Kaufpreis dieses bekömmlichen Salates. Was wäre der Winter und Herbst ohne einen Nüsslisalat mit Speck und Eiern? Ebenfalls charmante Begleiter sind gedämpfte Pilze, Käse, Wild und Winterfrüchte wie Orangen und Grapefruits. 
Da der Salat druck- und wärmeempfindlich ist, sollte er rasch gegessen werden. Wichtig ist das Waschen vor dem Verwenden, denn zwischen den Blättern versteckt sich oft Sand.

Das könnte Sie auch interessieren