Navigation

Migros - Ein M besser

Ein Flair für Pferdestärken

Jahrelang hat Andrea Willi als Landschaftsgärtnerin gearbeitet. Nun fährt die 30-Jährige im Lastwagen über die Strassen. Die Emmentalerin absolvierte Lehrgang für Quereinsteiger bei der Migros Aare.

Andrea Willi sitzt am Steuer eines Lastwagens

Andrea Willi steht zwischen dem Motorwagen und dem Anhänger. Einen Druckluftschlauch nach dem anderen schliesst sie an, um die zwei Teile zusammenzuhängen. Jeder Handgriff sitzt. Obwohl sich Andrea Willi eher gewöhnt ist, mit Schaufel, Pickel und Spachtel umzugehen als mit solch grossen Maschinen. «Das sieht komplizierter aus als es ist», wiegelt sie ab. Dabei hatte sie erst im Oktober 2018 ihre Ausbildung zur Chauffeuse bei der Migros Aare begonnen. Nach der bestandenen Zusatztheorieprüfung fuhr sie die ersten Touren unter Aufsicht. «An die Dimensionen musste ich mich gewöhnen. Wenn ich abends mit meinem Auto nach Hause gefahren bin, hatte ich immer das Gefühl, ich sei zu weit weg vom Randstein», sagt sie. Sonst empfindet sie das Fahren – bis aufs Rückwärtsfahren – als «einfach». Bereits als Landschaftsgärtnerin sass sie täglich am Steuer eines Lieferwagens. Sowieso hat Andrea Willi ein Flair für Pferdestärken: In ihrer Freizeit liebt sie Ausritte auf ihrer Stute Diorina. Wegen gesundheitlicher Probleme kündigte sie ihre Stelle als Landschaftsgärtnerin. Als ein Bekannter vom Lehrgang für Quereinsteiger bei der Migros Aare erzählte, wusste Andrea Willi sofort: «Das ist es.»
 

Andrea Willi sitzt am Steuer eines Lastwagens

Im Oktober 2018 hat Andrea Willi ihre Ausbildung zur Lastwagenfahrerin bei der Migros Aare begonnen.

Powerfrau...
Nun ist sie eine von vier Quereinsteigern, die neben 155 ausgebildeten Chauffeuren für die Migros Aare unterwegs sind. «Die Ausbildung von Quereinsteigern richtet sich danach, ob wir genügend Chauffeusen und Chauffeure mit den entsprechenden Prüfungen und Erfahrungen rekrutieren können», sagt Thomas Schenkel. Fehlen Chauffeure, könnte sich der Leiter Transporte vorstellen, dass die Migros Aare «weitere Ausbildungen für Quereinsteiger anbieten wird».

...und Morgenmuffel
Am besten gefällt Andrea Willi «das Fahren». An das frühe Aufstehen hingegen musste sie sich gewöhnen. Manche Touren beginnen um 4 Uhr. «Da bin ich sehr froh, wenn ich in meinen Lastwagen alleine bin. Ich bin ein Morgenmuffel.» Drei Monate lang wurde sie jeweils von einem Kollegen begleitet und angeleitet. Er zeigte ihr, wo sie den Lastwagen abstellen muss, wie man auslädt und welche Besonderheiten die Filialen haben. Auf ihrer ersten Tour alleine fuhr Andrea Willi zuerst in die Migros Rothrist, dann nach Aarburg und wieder zurück nach Schönbühl. Nach dem Znüni ging es nach Langenthal und nach dem Mittagessen in die Marktgasse. Nach allen bestandenen Prüfungen hat die ehemalige Landschaftsgärtnerin seit April den Ausweis ein Jahr auf Probe. Mit der Ausbildung hat sich Andrea Willi verpflichtet, mindestens zwei Jahre lang für die Migros Aare zu fahren. Sie freut sich darauf. «Und ans frühe Aufstehen habe ich mich ja jetzt gewöhnt.»

Das könnte Sie auch interessieren