Navigation

Migros - Ein M besser

«Alle Menüs werden jeden Tag frisch zubereitet»

Vor etwas mehr als einem Jahr nahm das MyThai im Drachen-Center seinen Betrieb auf. Zeit für eine Zwischenbilanz. Betriebsleiter Thorsten Stock über innovative Küche, saisonale und regionale Zutaten und frischen Fast Food.

MyThai

Seit einem Jahr leitet Torsten Srock das MyThai im Drachen-Center.

Um 11 Uhr herrscht im Drachen-Center in Basel noch die Ruhe vor dem Sturm. Nur wenige Kundinnen und Kunden tätigen zu dieser Zeit Einkäufe. Doch die Küche des MyThai läuft auf Hochtouren. Es wird geschnipselt, angerührt, gekocht und zubereitet. Seit August 2015 bietet der Thai-Take-away der Kundschaft frische thailändische Spezialitäten. Torsten Srock, der sich zusammen mit sieben asiatischen Köchinnen um den reibungslosen Ablauf kümmert, nimmt sich kurz Zeit für ein Gespräch.

Herr Srock, wie sind Sie mit MyThai gestartet?
Sehr gut. Wir konnten von Anfang an einen steten Kundenzuwachs verzeichnen. Mittlerweile haben wir viele Stammkunden aus den Büros in der Nachbarschaft. Sie schätzen unser Angebot sehr, insbesondere über den Mittag.

Wie sieht dieses Angebot denn aus?
Für unsere Tagesmenüs steht ein vielfältiges Angebot an frischen Curry-, Reis- und Nudelgerichten zur Auswahl. Die Menus wechseln jeden Tag und jeden Woche im Turnus. Es gibt also nie das gleiche Gericht zweimal hintereinander. Dazu bieten wir asiatische Suppen und handgemachte Snacks an und runden das Angebot mit frischen Früchteportionen, Desserts, Lassies und Smoothies ab. Alle Menus werden jeden Tag frisch zubereitet. Natürlich fangen wir an zu kochen bevor die ersten Gäste kommen, da sie nicht so viel Zeit haben. Aber wir versuchen die Warmhaltezeiten so gering wie möglich zu halten.

Sind die Gäste denn so in Eile?
Ja, die meisten arbeiten in den Bürogebäuden in der Umgebung und haben keine allzu lange Mittagspause. Aber wir kommen damit gut klar. Bei uns muss fast keiner länger als drei Minuten auf sein Essen warten.

Die Gerichte wechseln von Tag zu Tag, aber es sind im Prinzip immer die gleichen, oder?
Nein, das stimmt so nicht. Wir, also die Thai-Köchinnen und ich, entwickeln immer wieder neue Gerichte und erweitern damit das Angebot laufend. So bieten wir unter anderem nun auch Thai-Spiesse an. Im vergangenen Jahr gab es über 20 neue Gerichte. Auch die Früchte für die Smoothies werden immer der Jahreszeit entsprechend ausgewählt.

Woher kommen die Zutaten?
Unser Gemüse kommt aus der Region. Einzig die Produkte, die es hier nicht gibt, zum Beispiel bestimmte asiatische Gemüsesorten, beziehen wir direkt aus dem Ursprungsland.

Wie wetterabhängig ist Thai Essen?
Sehr, aber zum Glück gibts bei uns für fast jedes Wetter etwas. Wenn es kalt wird, bleiben mehr Leute sitzen. Im Sommer wollen sie meistens leichte und kalte Speise, wie Salate und Smoothies und setzen sich dann draussen auf einen Platz. Suppen laufen im Herbst sehr gut und wenn es richtig kalt wird, sehnen sich die Gäste eher nach scharfen Gerichten mit Chili und Ingwer, was auch sehr gesund ist. So haben wir neu auch gebratene pikante Ente mit rotem Curry im Angebot.

 

Mehr zum Thema