Navigation

Migros - Ein M besser

Früchte Natürliches Vitamin C im Winter

Zitrusfrüchte gelten in der kalten Jahreszeit als Vitamin-C-Spender schlechthin. Dank der Rodi Fructus AG in Möhlin gelangen sie auch im Winter in grossen Mengen und der gewünschten Qualität in die Regale der Migros Basel.

Mandarinen

Neben Orangen und Zitronen liefern auch Mandarinen im Winter viel natürliches Vitamin C.

Orangen

Die meisten Orangen für den Schweizer Markt stammen aus Spanien und talien.

Nach der Weihnachtszeit leuchten im Januar süsse Clementinen, Orangen, feine Grapefruits und Zitronen aus südlichen Ländern in den Gestellen. Sie liefern in kalten Wintermonaten natürliches Vitamin C, das unser Immunsystem stärken und Erkältungen vorbeugen soll.

Rund 60 verschiedene Arten
Die meisten Zitrusfrüchte werden nicht mehr als exotische Früchte wahrgenommen, obwohl Vorläufer der essbaren Zitrusfrüchte vermutlich aus Nordostindien und Myanmar stammen. Die Zitronat-Zitrone war die erste Zitrusfrucht, die im Westen verbreitet wurde. Inzwischen gibt es rund 60 verschiedene Arten, wobei die Orange – eine Kreuzung aus Grapefruit und Mandarine – als die am häufigsten angebaute Frucht der Welt gilt. In die Schweiz werden hauptsächlich Zitrusfrüchte aus Spanien, Italien, Israel und Südafrika importiert.

Hohe Nachfrage im Winter
Die Rodi Fructus AG sorgt dafür, dass die beliebten Vitaminspender ihren Weg in die Schweiz finden. Das Unternehmen handelt mit Südfrüchten liefert der Migros jährlich über 40 000 Tonnen Zitrusfrüchte, wovon rund ein Zehntel an die Migros Basel gehen. «Um eine optimale Frische zu gewährleisten, werden die meisten Zitrusfrüchte innert weniger Tage vom Produzenten in die Migros Betriebszentrale in Münchenstein geliefert», erklärt Michele Lomma, Agrumenspezialist der Rodi Fructus AG.

Zucker und Säure
Zum Verzehr eignen sich viele Zirtusfrüchte, sofern die Qualität stimmt. Um diese zu gewährleisten, werden die Früchte im Labor der Rodi Fructus AG laufend kontrolliert. Nur wenn das Verhältnis von Zucker und Säure stimmt, werden die Zitrusfrüchte ausgeliefert. «Der Mix muss stimmen, damit die Früchte nicht nach Zuckerwasser schmecken», so Lomma.  Aber die Geschmäcker gehen auseinander. «Manche bevorzugen süsse, andere eher sauer-frische Früchte. So hat jeder seine Lieblingszitrusfrucht – meine ist die Tarocco-Halbblutorange.»

Mehr zum Thema