Navigation

Migros - Ein M besser

Mini-Chienbäse Mit Stolz und Freude hergestellt

Die Migros Basel verkauft aktuell Mini-Chienbäsen, die als praktische Anzündhilfe dienen. Sie werden von Menschen mit einer Behinderung in der Eingliederungsstätte Baselland ESB hergestellt.

Mini-Chienbäse

Preis pro Stück Fr. 4.95
(davon gehen Fr. 2.50 an die ESB).

Erhältlich in den Filialen Schönthal, Schönthal Do it + Garden, Liestal, Bubendorf, Pratteln und MParc Dreispitz.

Praktische Anzündhilfe
Konzentration und Motivation sind beim Betreten des Raums spürbar. An verschiedenen Tischen wird fleissig gearbeitet. Es gibt viel zu tun: Holz muss zugeschnitten, gespitzt, zusammengeleimt und in Wachs getunkt werden. Aus diesen verschiedenen Arbeitsschritten entstehen Mini-Chienbäsen, Anzündhilfen in Form eines kleinen Besens.

Lokales Produkt
Dieses einzigartige lokale Produkt wird von Menschen mit einer Behinderung hergestellt, die in der Eingliederungsstätte Baselland ESB tätig sind. Menschen mit einer Behinderung werden von der Stiftung in den Bereichen Arbeiten, Lernen und Wohnen unterstützt. Mit rund 480 Arbeitsstellen, 100 Wohnplätzen und kulturellen Veranstaltungen hat die Eingliederungsstätte ein breites Angebot.

Erfolgreiche Idee
Die Mini-Chienbäsen sind der Stolz aller Beteiligten. «Der Mini-Chienbäse ist ein voller Erfolg und für uns besonders schön, dass unsere Produkte auf dem freien Markt verkauft werden können», sagt Chantal Zimmer, Leiterin der Werkstatt. Die Angestellten setzen fast alle Arbeitsschritte allein um – vom Spitzen der Holzstäbe bis zum Einpacken und Zählen. «Es ist toll zu sehen, dass auch Menschen, die nicht auf dem ersten Arbeitsmarkt einsatzfähig sind, wunderschöne Produkte herstellen.» In Chantal Zimmers Worten ist die Wertschätzung für die Arbeit ihrer Mitarbeitenden deutlich zu spüren.

Den Winter vertreiben
Der Chienbäsen-Umzug in Liestal soll traditionell den Winter vertreiben und die Verbrennung eines grossen Holzhaufens die Kraft des Winters endgültig brechen. Die Wärme der Sonne wird symbolisch mit den brennenden Chienbäsen ins Tal getragen. «Chien» nennt man das harzreiche, schnell brennbare Holz, aus welchen die Besen am Chienbäsen-Umzug in Liestal bestehen.

Sommer- und Winterhit
Damit die Mini-Chienbäsen gut brennen, sind sie mit einer dünnen Wachsschicht überzogen. Sie können sowohl im Winter zum Anzünden des Cheminées als auch im Sommer zum Entfachen der Holzkohle im Grill verwendet werden. Wichtig ist es, die Mini-Chienbäse nicht in der Hand anzuzünden, sondern sie dafür in der Feuerstelle abzulegen.

Perfektes Teamwork
Rund 17 Menschen mit einer Behinderung stellen in der Werkstatt in Gelterkinden sicher, dass 1500 Mini-Chienbäsen pünktlich zur Vorfasnachtszeit in den Filialen der Migros Basel bereit sind. Hatice Akbati macht das Eintunken der Besen ins Wachs am meisten Spass. Yvonne Gysin hingegen klebt sehr gerne die kleinen Holzstäbchen zusammen. «Mein Ziel ist es, ohne Fehler und so exakt wie möglich zu arbeiten», sagt sie.

Tolle Leistung
Die verschiedenen Arbeitsschritte werden von allen durchgeführt. Besonders knifflig ist das Zusammenleimen der sechs äusseren Holzstäbchen. Einig sind sich auch alle darüber, welches der beliebteste Arbeitsschritt ist: das Einpacken. Dann wird ersichtlich, was sie zusammen geleistet haben. 

Mehr zum Thema