Navigation

Migros - Ein M besser

Sterneküche in einmaliger Umgebung

Florian Stöter-Tillmann leitet als Geschäftsführer das Restaurant Seegarten. Auf das À-la-carte-Restaurant ist er besonders stolz.

À-la-carte-Restaurant Seegarten

Leitet seit acht Monaten das Restaurant Seegarten: Florian Stöter-Tillmann

Öffnungszeiten

Montag: Ruhetag, ganztägig geschlossen

Dienstag bis Freitag: 11.30 bis 14 Uhr und 18 bis 23 Uhr geöffnet (Küche bis 13.45 Uhr / 21.45 Uhr)

Samstag und Sonntag: 11.30 bis 23 Uhr geöffnet (kleinere Karte von 14 bis 18 Uhr)

Mitten in der Natur
Der Park im Grünen in Münchenstein gilt als beliebteste Naherholungszone der Region. Seit der Ausstellung für Garten- und Landschaftsbau 1980 (Grün80) bietet der von der Migros unterhaltene Park allerlei: Flora, Fauna und Gewässer sowie Kinderspielplatz, Karussell, Minigolf und Restaurant. Der diplomierte Hotelmanager Florian Stöter-Tillmann ist Geschäftsführer des Restaurants Seegarten. Obwohl er an den verschiedensten Orten gearbeitet hat, ist das Restaurant für ihn speziell: «Schauen Sie sich um, das ist doch grossartig – überall grün. Mitten in der Natur habe ich noch nie gearbeitet, die Lage ist einmalig», schwärmt der gebürtige Münchner.

Gutbürgerlich und modern
Der Seegarten ist ein Mehrspartenhaus mit grosser Terrasse, À-la-carte-Restaurant, Selbstbedienungsbereich, Bankettsälen und Veranstaltungsräumen. Über 50 Mitarbeitende sorgen hier für das Wohl der Gäste. Damit die Kundschaft sich wohlfühlt, pflegt Florian Stöter-Tillmann regelmässigen Kundenkontakt. «Die Nähe zur Kundschaft ist mir wichtig. Das ist auch das, was mir an diesem Job so gefällt», sagt er. Sein ganzer Stolz ist das beliebte À-la-carte-Restaurant mit saisonaler, gutbürgerlicher Küche gepaart mit modernen Interpretationen des Sternekochs Olivier Matthey. Die Frische der Produkte steht dabei im Vordergrund. Der Kräutergarten vor dem Restaurant ist deshalb mehr als nur ein Hingucker: Gelegentlich werden die frischen Kräuter für die Speisen dort geholt.

Saisonale Highlights
Neben der Hauptkarte sorgen saisonale Specials für Abwechslung bei der Menüwahl. Während im Sommer der imposante Kreisgrill mit hausmarinierten Grilladen die Gäste zum Staunen bringt, sind es aktuell die Wildspezialitäten oder die zum Hit avancierten Fleischfondue-Variationen. «Als kulinarischen Höhepunkt servieren wir jetzt die Martini-Gans: ein knuspriger Gänsebraten, garniert mit saftigem Rotkraut und Serviettenknödel», verkündet Florian Stöter-Tillmann. Als Geschäftsführer muss er wissen, wie die Gerichte schmecken. Deswegen probiert er alles aus, bevor es definitiv auf den Speiseplan kommt. «Aktuell ist Wildrahmgeschnetzeltes mein Lieblingsgericht.»

Ein Angebot für alle
Für Florian Stöter-Tillmann verbindet der Park im Grünen und der Seegarten alles, was es für ein Gastroerlebnis braucht. «Man ist nahe an der Stadt und trotzdem mitten in der Natur. Sportliche und Ruhesuchende sowie auch Familien mit Kindern finden hier ihren Platz, ohne sich in die Quere zu kommen. Im kulinarischen Bereich decken wir alles ab: von günstiger Zwischenverpflegung in der Selbstbedienung bis zum Mittag- und Abendessen à la carte. Dank regelmässiger Anlässe ist hier immer etwas los», erklärt Stöter-Tillmann. Einer dieser Anlässe ist das «Eltern Dîner» jeden ersten Freitag im Monat zwischen 18 und 21 Uhr. Es ermöglicht Eltern ein ruhiges Nachtessen, während ihre Kinder in der Nähe von einer dafür ausgebildeten Person betreut spielen, backen und basteln.

Weitere Infos: seegarten-restaurant.ch

Mehr zum Thema