Navigation

Migros - Ein M besser

Spezialitäten Mit Tradition zu Gold

Die Produkte der Felder AG in Seewen SZ werden regelmässig mit Goldmedaillen ausgezeichnet. Für die Migros Basel produziert der Familienbetrieb neu exklusiv die «Urschwyzer Spezialitäten».

Swisstell

Am Produktionsstandort in Seewen (SZ) findet alles unter einem Dach statt.

Swisstell

In Nylonstrümpfen trocknen die Rauchmöckli an der Luft und verlieren so rund 40 Prozent ihres Anfangsgewichts.

Swisstell

Eine typisch Urschwyzer Spezialität: der Buure-Hamme

Swisstell

Im mit Lorbeer behangenen Klimaraum trocknet der Speck bis zu fünf Monate lang.

Swisstell

Die drei Eidgenossen beim Schwur zieren das Logo der Spezialitäten.

Bei Familienbetrieben ist es nicht mehr selbstverständlich, dass die nächste Generation das Zepter übernimmt – besonders in einer hart umkämpften Branche wie der Fleischwirtschaft. Anders bei der Felder AG in Seewen SZ. «Für uns war von Anfang an klar, das Geschäft weiterzuführen», sagt Marcel Felder, der mit seinen Brüdern René und Hans jun. das Traditionsunternehmen heute in der dritten Generation leitet.

Alles unter einem Dach
1948 zogen die Grosseltern nach Schwyz und bauten eine alte Sägerei zur Metzgerei um. 1972 übernahm ihr Vater Hans den Betrieb. Nach dem Einstieg der nächsten Generation Felder und der Gründung der Marke «Swisstell» stieg die Nachfrage. 1996 wurde der Standort in Seewen eröffnet und laufend erweitert. Nur die Schlachterei befindet sich noch in Schwyz, wird jedoch bald auch nach Seewen verlagert. «Dann haben wir alles unter einem Dach», so Marcel Felder.

Drei Eidgenossen für die Migros Basel
Für die Migros Basel wurde exklusiv das Sortiment «Urschwyzer Spezialitäten» mit den drei Eidgenossen auf dem Logo zusammengestellt. Dieses beinhaltet Schwyzer Rauchwürstli, Buure-Hamme, Rauchmöckli oder Chämi-Speck, die alle mit Fleisch ausschliesslich aus der Zentralschweiz hergestellt werden.

Gut Fleisch will Weile haben
Dass die Gebrüder Felder nicht nur ein breites, sondern auch ein ausgezeichnetes Sortiment haben, zeigen die vielen Auszeichnungen. An der Fachmesse für Fleischwirtschaft setzte ein wahrer Medaillenregen mit insgesamt 16 Goldmedaillen ein. Jedes ihrer Produkte wurde mit einer Auszeichnung gekürt und bei den Rohpökelwaren holten die Felders gar den Kategoriensieg.

Mit Geduld zum Erfolg
«Dafür muss die Qualität von Beginn an stimmen», sagt Marcel Felder. Das gewährleistet die Produktionskette aus einer Hand – vom Viehkauf bis zum Abpacken der veredelten Produkte. Die Felders vertrauen dabei auf traditionelle Verfahren mit viel Handarbeit. «Mit moderner Technik könnte der Herstellungsprozess beschleunigt werden, doch wir geben dem Fleisch gerne Zeit, um seinen Geschmack zu entfalten», sagt Marcel Felder.
 

Mehr zum Thema