Navigation

Migros - Ein M besser

Theater Multikulti wider Willen

Die französische Filmkomödie «Monsieur Claude und seine Töchter» wird vom 5. November bis am 31. Dezember als Theaterstück in einer Dialektfassung im Häbse-Theater Basel aufgeführt.

Häbse-Theater Monsieur Claude

«Häbse» H.J. Hersberger und Susi von Lindenau spielen im Stück die überforderten Eltern.

Das Leben der konservativ-katholischen der Familie Verneuilles steht ordentlich auf dem Kopf, weil drei der vier Töchter eine multikulturelle Ehe eingegangen sind. Fabienne ist mit dem Geschäftsmann Abraham verheiratet, Isabelle hat sich den Muslim Abderazak ausgesucht, und Michelle wurde die Frau des Bankers Chao Ling. Die letzte Hoffnung des Vaters ruht nun auf Laura, der Jüngsten. Ein Halleluja bricht aus, als sie verkündet, den katholischen Schauspieler Marcel zu heiraten. Aber nur so lange, bis er den vierten Schwiegersohn sieht …

Bruderholz statt französische Vorstadt

Die Theateradaption des Kinohits «Monsieur Claude und seine Töchter» aus dem Jahr 2014 wird zum ersten Mal in der Schweiz im Häbse-Theater aufgeführt, wobei die französische Vorstadtfamilie durch eine Familie vom Bruderholz ersetzt wird. Was bleibt, sind die humorvoll verpackten Vorurteile gegenüber fremden Kulturen. Anlässlich des 30-Jahr-Jubiläums bringt das Häbse-Theater mit dem Stück vom 5. November bis 31. Dezember ein grosses Ensemble auf die Bühne.

Weitere Informationen erhalten Sie unter: www.haebse-theater.ch

Mehr zum Thema