Navigation

Migros - Ein M besser

Kaktuspflege leicht gemacht!

Verstaubt und langweilig? Keineswegs! Kakteen werden häufig unterschätzt, dabei haben die exotischen Gewächse einiges zu bieten. Im Sommer sorgen sie auf dem Balkon oder im Garten für Ferienstimmung und bringen Abwechslung zu heimischen Pflanzen. Eveline Elmiger, Fachleiterin Garten bei Do it + Garden Migros, gibt Auskunft über die stacheligen Wüstenbewohner.

eveline_elmiger.jpg

Eveline Elmiger, Fachleiterin Garten bei Do it + Garden Migros

Frau Elmiger, sind Kakteen wieder im Trend?

Tatsächlich fallen sie einerseits als beliebtes Sujet für Deko-Artikel auf, gleichzeitig nimmt auch die Nachfrage nach Kakteen für den Wohnbereich, für den Balkon oder Garten zu. 


Was sind die Vorteile von Kakteen?

Ihr Stamm dient als Wasserreservoir, weshalb sie einem auch einmal ein vergessenes Giessen verzeihen. Besonders in der Sommerzeit praktisch – so bleiben böse Überraschungen nach den Ferien aus. Kakteen haben gute Voraussetzungen, um sehr alt zu werden, sofern man ein paar Grundsätze der Pflege beachtet. 


Und die wären?

Viele Menschen denken, ein Kaktus brauche so gut wie kein Wasser. Dies ist allerdings ein gängiger Irrtum. Tatsächlich sind sie zwar resistenter gegen Trockenheit als andere Pflanzen, brauchen aber – je nach Topfgrösse – alle ein bis zwei Wochen Wasser und von Anfang Frühling bis Ende Herbst Dünger. Ein guter Pflegetipp ist zudem die Verwendung von Kaktuserde. Sie ist sandiger als herkömmliche Varianten und bekommt den Kakteen besser.


Was gilt es beim Giessen zu beachten?

Am besten lässt man die Erde vollständig austrocknen und stellt Kakteen anschliessend in ein Wasserbad. So können sie sich komplett vollsaugen, das dauert ca. 20 Minuten. Wichtig ist auch, dass man einen Topf wählt, bei dem das Wasser unten ablaufen kann – je grösser desto besser, damit die Feuchtigkeit besser gespeichert wird. 

 

Wie finde ich den idealen Standort für meinen Kaktus?

Dieser soll zunächst einmal sehr hell sein, auch direkte Sonnenstrahlung macht den meisten Kakteenarten nichts aus. Kühleren Temperaturen halten sie im Sommer ebenfalls ohne weiteres Stand. Hingegen muss man sich unbedingt darauf achten, dass der Standort genügend geschützt ist: Dauerregen vertragen Kakteen nämlich gar nicht. 

 

Zu guter Letzt: Welche Pflanzen ergänzen den Kaktus am besten?

Da passen zum Beispiel Palmen, Citrusbäumchen, Lavendel oder Dipladenien, die ein mediterranes Flair auf den Balkon bringen. Perfekt, um dort die warmen Sommertage zu geniessen. 

Diese und weitere Produkte finden Sie in Ihrem nächsten Do it + Garden Migros

Mehr zum Thema Gartenzauber

Mit den Bedienelementen und über die Tastatur kann das Karussell manuell bedient werden.

Dies könnte Sie auch noch interessieren