Navigation

Migros - Ein M besser

Neues Institut bildet Fachkräfte aus

Der Schweiz droht ein Mangel an Fachkräften im Technologiebereich. Die Genossenschaft Migros Luzern springt hier in die Bresche: Sie gründete das Institut für berufliche Aus- und Weiterbildung.

Bis ins Jahr 2025 benötigt die Schweiz im Informatik-Bereich über 25 000 zusätzliche Technologie-Fachkräfte, wie eine Studie der ICT-Berufsbildung Schweiz prognostiziert. Der Arbeitskräftemangel konzentriert sich vor allem auf Arbeitskräfte mit Lehrabschluss. Entsprechende Aus- und Weiterbildungsangebote sind wichtig, um die Situation mittelfristig zu entschärfen. «Mit dem IBAW nutzt die Migros Luzern das Potenzial und leistet einen wichtigen Beitrag gegen den drohenden Fachkräftemangel», sagt Michael Achermann, der das IBAW leitet. Das neue Institut bildet Fachkräfte im Bereich der höheren Berufsbildung im Gebiet Informatik aus und weiter. An den Standorten Basel, Bern, Luzern, Sursee, Winterthur und Zug werden ab Herbst 2017 Studiengänge, wie Diplom Wirtschaftsinformatiker HF oder Diplom Techniker HF angeboten. Zudem prüft das IBAW eine Ergänzung des Angebots, sagt Michael Achermann: «Wir möchten weitere Diplom- und Nachdiplomstudiengänge in den Bereichen Automatisation und Robotik, Daten-/Systemanalyse, Programmierung oder Multimedia anbieten.» Breiten Bevölkerungsschichten den Zugang zu Weiterbildungen zu ermöglichen, gehört für die Migros seit jeher zu ihrem sozialen und kulturellen Engagement.

 

Keine Konkurrenz zur Klubschule

Mit der Klubschule Migros verfolgt sie seit über 70 Jahren den Leitgedanken «Bildung für alle», was dank des Migros Kulturprozents möglich ist. Konkurrenziert das neu gegründete IBAW mit seinem Fokus auf die höhere Berufsbildung damit nicht die Klubschule? «Nein», sagt Michael Achermann, «denn die Klubschule Migros Luzern bietet den Bereich der höheren Berufsbildung Informatik zukünftig nicht mehr an. Klubschule und IBAW ergänzen sich so optimal.»

 

Weitere Informationen

www.ibaw.ch

Dies könnte Sie auch noch interessieren