Navigation

Migros - Ein M besser

Schmeckt ausgezeichnet!

Der Klassiker, der immer schmeckt!

Stets variantenreich und täglich frisch zubereitet: Die Cordon bleus von den Chefmetzgern der Migros Luzern haben es in sich.

Es muss nicht immer nur der Klassiker sein: Herbert Bisang, Chefmetzer in der MM-Filiale Rigimärt Küssnacht,  weiss, dass die Spezialität auch in anderen Kombinationen hervorragend schmeckt. Bei der Vielfalt an Käsesorten und Charcuterie kann bei der Zubereitung der verschiedenen Cordon bleus aus dem Vollen geschöpft werden.

 

Was ist ihr Lieblings Cordon bleu?

Ich mag das Älpler Cordon bleu sehr gerne: Schweinsfleisch aus der Region gefüllt mit Küssnachter Käse, Speck und Schinken.

 

Welche Füllvariationen gibt es sonst noch?

Wir haben ein Tessiner-, Fribourger- und Berner Cordon bleu. Wer es pikant mag, für den ist das Schwinger  Cordon bleu das richtige: Gefüllt mit dem Teufelskerl-Käse aus der Region, der einen angenehmen Chili-Geschmack hat.  

 

Verwenden Sie bestimmte Stücke vom Fleisch?

Ich schaue immer, dass ich mageres, zartes Fleisch nehme. Beim Schwein etwa das „Bäggli“. Dieses lässt sich auch sehr gut sehr dünn schneiden, so wird das Cordon bleu auch nicht zu dick.

 

Wenn man nicht aufpasst wird das Paniermehl schnell schwarz beim Anbraten. Haben Sie einen Tipp?

Ich empfehle, das Cordon bleu nur ganz kurz anzubraten, dann in eine Ofenform zu legen und bei 180 Grad 20 Minuten zu garen. So wird das Fleisch wunderbar zart, der Käse verläuft ohne auszulaufen und das Paniermehl wird nicht zu dunkel.

 

Zum Cordon bleu wird oft ein Zitronenschnitz serviert. Warum eigentlich?

Die Säure der Zitrone passt wunderbar zum panierten Fleisch.  Der Saft gibt beim Essen einen frischen Geschmack im Mund.

 

Loading...

Loading...

Migusto_Schein_4_4.png

Entdecken Sie die neue Kochplattform der Migros

Leckere Cordon bleu-Rezepte auf Migusto

Dies könnte Sie auch noch interessieren