Navigation

Migros - Ein M besser

Nachhaltig sein:

Wir reden nicht nur drüber, wir machen es. Mehr erfahren!

16-9-ausderregionfuerdieregion-transparent-960x540

Erdbeeren von Jonas Boog

Erdbeeren: Hochgenuss trotz Kälte

So garstig war der Frühling noch selten. Den Erd- und Strauchbeeren von Jonas Boog aus Hünenberg merkt man das aber keineswegs an – dank des Sondereinsatzes des Obstgärtners.

Das nasskalte Wetter macht auch Jonas Boog zu schaffen: «So arbeitsintensiv habe ich den Frühling noch nie erlebt», erklärt der Hünenberger Obstfachmann. Besonders die vielen Frostnächte im April hatten es in sich. Seine Strauch- und Erdbeerkulturen galt es, in dieser Zeit mit einem Vlies gegen Kälte zu schützen – wohlgemerkt eine Fläche von mehreren Eishockeyfeldern, die täglich zuund wieder abzudecken war.

Die Kälte verlangsamte zudem das Wachstum der Pflanzen: «Wir sind aktuell mit circa zwei Wochen Verspätung unterwegs.» Auf die Qualität habe das aber keinen Einfluss, betont Boog. Frühsorten wie Flair, Clery und Joly, die momentan in der Reussebene geerntet werden, vertragen auch kühleres Wetter und zählen in den Augen des Experten zu den besten Erdbeeren überhaupt, wegen ihres ausgewogenen Süsse- und Säureverhältnisses.

Zubeissen lohnt sich jetzt besonders. Denn die heute in Hünenberg geernteten Erdbeeren gibt es morgen bereits in den Filialen der Migros Luzern zu kaufen: Frischer sind sie nur für Boog – direkt von der Staude. Kurze Transportwege machen es möglich. Die Betriebszentrale der Migros Luzern in Dierikon ist nur zwölf Kilometer von Boogs Buuregarte entfernt. Zur Veranschaulichung: Würde er alle Erdbeerschalen aneinanderreihen, die er jährlich für die Migros produziert, würde die Erdbeerkarawane einmal hin- und zurückführen.

jonas-boog-erdbeeren-1536x1152.jpg

Frische Erdbeeren von Jonas Boog aus Hünenberg

Wer Erdbeeren nicht sofort konsumiert, sollte sie in einer Lage auf einem Teller mit Haushaltspapier verteilen und im Kühlschrank ohne Abdeckung aufbewahren.

Tipp aus dem Migros Magazin

Frisch, süss und zu 100% regional.

Vielfalt an Beerensorten

Es sind insgesamt 25 Sorten Erdbeeren sowie Brombeeren, Heidelbeeren und Himbeeren, bei denen die Ernte ebenfalls angelaufen ist. Diese Vielfalt ist für den «Aus der Region. Für die Region.»-Produzenten überlebenswichtig, insbesondere dann, wenn das Wetter wieder einmal nicht mitspielt. Da bereits im Sommer des Vorjahres angepflanzt wird, kann zum Beispiel Hagel in 15 Minuten die Arbeit eines ganzen Jahres zunichtemachen. Zuletzt geschehen 2016. Je vielfältiger die Kulturen und deren Eigenschaften also sind, desto besser ist auch das Ausfallrisiko verteilt. Und alle Beerenfans freuts erst recht.

foodwerk-erdbeeren-highlightteaser.jpg

Erdbeer Tiramisu Dessert (ohne Ei)

Foodwerk_ch haben aus den Erdbeeren der Familie Boog ein tolles Rezept gezaubert. Ein Besuch auf ihrem Blog lohnt sich!
adr_4_4.png

«Aus der Region. Für die Region.» Luzern

Erfahren Sie jetzt mehr über das Label «Aus der Region. Für die Region.»

Mehr Produkte «Aus der Region. Für die Region»

adr_isenegger_fleischtomaten.jpg

Bunte Fleischtomaten aus Fenkrieden

adr-heu_01.jpg

Heu von Marcel Stirnimann

adr-entlebucherli_01.jpg

Entlebucherli aus Hasle

buehnenteaser_2160x1250_adr_kilianboog_balkontomaten.jpg

Balkontomaten aus Udligenswil