Navigation

Migros - Ein M besser

Fleisch vom Profi

An den Fleischtheken der Migros wird Beratung grossgeschrieben. Die Mitarbeitenden verkaufen nicht nur, was in den Auslagen liegt, sie gehen auch auf kleine und grosse individuelle Wünsche ein.

marco_scherer_mos_4_3.jpg

Die Spiessli stellt Marco Scherer frisch zusammen.

marco_scherer_mos_4_3_2.jpg

An der Fleischtheke gibt es pfannenfertig Gewürztes, grosse Stücke wie Braten, auch Filets und Dry-Aged-Beef, das in einem speziellen Schrank gelagert wird.

mos_dry_aged_beef_4_3.jpg

Trauen Sie sich an die Zubereitung eines Dry-Aged-Beefs: Die Metzger an der Fleischtheke beraten Sie und geben nützliche Tipps.

Ein Stück Fleisch, eine Cipollata mit Speck und wieder Fleisch – Marco Scherer (27) bereitet Spiessli für die Fleischtheke in der Migros-Filiale Mall of Switzerland in Ebikon LU zu. Er ist gelernter Koch mit Wirtediplom und Zusatzausbildung Handel. Als stellvertretender Bereichsleiter der Fleischtheke sorgt er nicht nur für die appetitliche Präsentation von grossen und kleinen Fleischstücken, sondern berät auch Kunden und erfüllt ihre Wünsche für besondere Kochvorhaben. Möchte etwa jemand einen Hackbraten zubereiten, gibt Marco Scherer nicht nur Tipps für die richtige Auswahl der Fleischstücke, sondern dreht das Fleisch gleich selbst durch den Wolf. «Wir wolfen nur auf Kundenwunsch. In der Theke gibt es kein Hackfleisch. So stellen wir sicher, dass das Gehackte stets frisch ist, wenn der Kunde es kauft, und er genau das Fleisch bekommt, das er möchte.

 

Ran an das Dry-Aged-Beef

Fleisch, das mariniert werden soll, kann der Kunde ebenfalls selbst auswählen und wir marinieren es vor seinen Augen.» Besondere Aufmerksamkeit erfordert das Dry-Aged-Fleisch, das am Knochen reift. Die imposanten Fleischstücke befinden sich im gläsernen Reifeschrank, der neben der Fleischtheke steht. Für das Dry-Aged-Beef hat Scherer eine zusätzliche Schulung erhalten, denn die Mitarbeitenden an den Fleischtheken sind für die Pflege der Fleischstücke verantwortlich. Im Reifeschrank herrschen eine konstante Temperatur und Luftfeuchtigkeit. Die Fleischstücke werden zugeschnitten beziehungsweise vom Knochen gelöst. In der Theke liegen einzelne Stücke des Dry- Aged-Fleisches. Die werden in Schrumpffolie verpackt. Das wertet das Fleisch nicht ab, sondern sorgt dafür, dass die kostbaren Stücke frisch bleiben. An den Theken arbeiten meist ein gelernter Chefmetzger mit weiteren Metzgern oder auch gelernten Köchen und Köchinnen. Das hat den Vorteil, dass sie auch Kunden an den Fischtheken kompetent beraten können. 

marco_scherer_mos.jpg

Marco Scherer ist stellvertretender Bereichsleiter Fleischtheke in der Migros Mall of Switzerland in Ebikon.

«Kundenbindung entsteht durch gute Beratung»

Mit welchen Wünschen kommen Kunden zu Ihnen?

Einige Kunden möchten wissen, welches Stück Fleisch sie für ein bestimmtes Gericht nehmen sollen. Eine junge Mutter wollte einmal einen Rindsbraten zubereiten, hatte aber Angst davor, weil sie noch nie einen gemacht hatte. Ich habe ihr ein Stück ausgesucht und erklärt, wie sie ihn zubereiten solle. Es hat alles geklappt. Seither gibts bei ihr regelmässig Braten. Das zeigt: Kundenbindung entsteht durch gute Beratung.

 

Lassen sich eher jüngere Kunden beraten?

Meist schon. Junge Paare haben noch wenig Erfahrung, möchten aber gut kochen. Sie fragen, wie viel Fleisch es braucht, wenn Besuch ansteht. Ältere erkundigen sich bei Trendgerichten wie Pulled Pork, wollen etwa wissen, welches Stück sich eignet.

 

Apropos Pulled Pork: Was empfehlen Sie für die kommende Grillsaison?

Toll sind grosse Braten, zum Beispiel Schweinshals. Das setzt voraus, dass man einen Kugelgrill hat, mit dem man indirekt grillieren kann.

 

Welches Gericht bereiten Sie selbst gern zu?

Ich koche gern Gulasch. Ich mag aber auch Hohrücken gern, weil er etwas Fett enthält – für mich sehr wichtig bei Kurzgebratenem. 

Tipps und Tricks rund ums Grillieren

Diese und viele weitere Fleischspezialitäten finden Sie in Ihrer Migros-Filiale

Dies könnte Sie auch noch interessieren