Navigation

Migros - Ein M besser

Logo_ADR_web240x310.jpg

Tag des Brotes

Tag des Brotes: «Aus der Region. Für die Region» Urdinkelbrot

Am 16. Oktober, Tag des Brotes, zelebrieren Bäcker ihr Handwerk. Bei uns steht das regionale Urdinkelbrot im Zentrum. Warum? Es ist leicht verdaulich, gesund und durch und durch aus der Region Luzern.

Hans Willimann

Produzent Hans Willimann baut eine alte Urdinkelsorte an, die anschliessend zum «Aus der Region. Für die Region.» Urdinkelbrot für die Migros Luzern verarbeitet wird.

Das Urdinkelbrot der Migros Luzern ist durch und durch aus der Region: Vom Bauer über den Müller bis hin zum Bäcker wird jeder Schritt der Wertschöpfungskette in der Zentralschweiz verrichtet. Das Besondere an diesem Brot ist, dass es mit Mehl aus alten regionalen Urdinkelsorten zubereitet wird: Beispielsweise mit dem Tellenbacher Rotkorn, das Hans Willimann in Schenkon auf einer Fläche von über drei Hektaren anbaut. «Nach der Ernte wird der Urdinkel in einer traditionellen Röllmühle in der Region weiterverarbeitet, bevor es dann anschliessend in der Bäckerei Hug in Littau zu Brot verarbeitet und anschliessend in den Filialen der Migros Luzern frisch fertig gebacken wird», beschreibt Hans Willimann den Weg des Brotes.

urdinkelbrot2.jpg

Urdinkel als Trendkorn

Urdinkel ist seit einiger Zeit wieder im Trend, verfügt er doch über viele gute Eigenschaften: Er ist leicht verdaulich und führt zu einem nachhaltigem Sättigungsgefühl. Zudem hat er, im Gegensatz zu Weizen, einen höheren Anteil an komplexen Kohlenhydraten, Fettsäuren, Nahrungsfasern und Eiweiss. Ein Brot also, das sowohl in eine gesunde als auch eine ökologisch bewusste Ernährung passt.

 

Strenge Richtlinien

Die traditionellen Urdinkel-Sorten müssen nach strengen Regeln der IG UrDinkel angebaut werden. Für Hans Willimann bedeutet das, dass er sein Getreide weder gegen Krankheiten noch mit Wachstumsregulatoren spritzen darf. «Urdinkel erreicht im Gegensatz zu bespritztem Getreide eine Höhe von bis zu 1,5 Metern. Dies ist im Vergleich sehr hoch, es kann bei Sturm oder Regen leicht umknicken», erklärt er. Die Richtlinien erlauben das Spritzen nur, wenn das Getreide von Unkraut befallen ist. In der Regel gilt aber, den Urdinkel so natürlich wie möglich zu belassen, denn so schmeckt er am besten.

adr_4_4.png

«Aus der Region. Für die Region.» Luzern

Erfahren Sie jetzt mehr über das Label «Aus der Region. Für die Region.»

Wo ist das regionale Urdinkelbrot erhältlich?

Das «Aus der Region. Für die Region.» Urdinkelbrot ist in allen Migros Filialen der Migros Luzern erhältlich.

urdinkelbrot-verpackung-schnitten.jpg

«Aus der Region. Für die Region» Urdinkelbrot, CHF 4.60

Mehr zum Thema Brot

Dies könnte Sie auch noch interessieren