Navigation

Migros - Ein M besser

Schlafsackpflege – Tipps

Damit Ihr „mobiles Zuhause“ auch langfristig Freude bereitet und Ihnen einen trockenen Platz bei Regen und Sturm bietet, beachten Sie bitte nachfolgende Tipps und Tricks:

Hinweis: Verwenden Sie ein Schlafsack-Inlett. Dies sorgt für verbesserte Wärmeleistung und schützt den Schlafsack vor Verschmutzung.

Schlafsackpflege

Prinzipiell gilt für Schlafsäcke: Je weniger sie gewaschen werden, desto besser (Richtwert nach ca. 100 Übernachtungen). Lüften Sie den Schlafsack, aber legen Sie ihn nie in die pralle Sonne. Risse können Sie provisorisch mit einem Klebestreifen flicken.

 

Lagerung

Den Schlafsack trocken und sauber in einem grösseren Aufbewahrungssack lagern. Rollen Sie den Schlafsack nicht beim Verpacken (in die Kompressionshülle), sondern stopfen Sie ihn mit geschlossenem Reissverschluss hinein.

 

Waschen

Daunenschlafsäcke
Bei Daunenschlafsäcken darf nur ein spezielles Daunenwaschmittel verwendet werden. Dies sorgt dafür, dass den Federn ihr Fett nicht entzogen wird. Schlafsack auf links drehen und sämtliche Verschlüsse schliessen. Beim Waschprogramm bitte auf den Schleudervorgang verzichten. Sie können Ihren Schlafsack im Trockner bei mässiger Temperatur (maximal 30°C) langsam trocknen. Zum Aufklopfen der Daunen Tennisbälle mit in die Trommel legen. Herausnehmen, kräftig aufschütteln und einige Stunden an die Luft legen.
Sofern kein Trockner zur Verfügung steht, breiten Sie den Schlafsack möglichst waagrecht über einer Wäschespinne aus, damit er von beiden Seiten trocknen kann. Am besten alle paar Stunden aufschütteln und zwar so lange, bis man keine Verdickungen mehr spürt. Das kann einige Tage (5-10 Tage je nach Füllmenge) dauern. Macht man es richtig, lohnt es sich auf jeden Fall, denn der Schlafsack wird sich wieder wie neu anfühlen.

Kunstfaserschlafsäcke
Waschen Sie den Schlafsack immer im Schongang und verwenden Sie nur wenig Feinwaschmittel (Herstellerangaben beachten). Spülen Sie ihn mehrfach oder wiederholen Sie das Waschprogramm, ohne Waschmittel hinzuzugeben. Breiten Sie de

n Schlafsack aus und lassen Sie ihn an der Luft trocknen.

Inlett
Inletts können ohne weiteres gewaschen und getrocknet werden, dies erspart ein häufiges Reinigen des Schlafsacks. Inletts gibt es aus Baumwolle, Seide und Fleece. Naturfasern sind oft angenehmer auf der Haut, sorgen aber für ein kühleres Schlafklima, denn sie nehmen Feuchtigkeit auf und speichern sie direkt am Körper. Bei niedrigen Temperaturen ist ein Fleece-Inlett zu empfehlen, das Feuchtigkeit vom Körper ableitet.

 

Das muss mit an's Open Air