Navigation

Migros - Ein M besser

Mitten im Leben der Sprache

Wer rastet, der rostet

Eine Fremdsprache erlernen ist wie mentales Jogging, das dem Alterungsprozess des Gehirns entgegenwirkt, wie Marlis Lohaus eindrücklich beweist.

Wach, aktiv, mitten im Leben: Marlis Lohaus sitzt im Bistro Lagomio der Klubschule Migros Luzern. Sie kommt direkt vom Spanischkurs, den sie seit über 30 Jahren besucht. Fünf Sprachen spreche sie und alle habe sie in der Klubschule gelernt. «Mir gefällt es einfach, Sprachen zu lernen. Und mit der Migros bin ich immer gut gefahren», sagt sie. Auch mache sie die Hausaufgaben gerne. Und von denen, so erzählt sie, habe sie einige: «Angelika, unsere Spanischlehrerin, gestaltet den Unterricht locker, verlangt aber auch viel.» Dieser Mix sei optimal.

Aktiv bleiben und sich gern haben Wissenschaftliche Studien zeigen, dass Menschen, die mehrere Sprachen sprechen, besser vor Demenz geschützt sind und Alzheimer im Durchschnitt sogar erst fünf Jahre später diagnostiziert wird. Die 77-jährige Frau ist der lebende Beweis dafür, dass Sprachen geistig fit halten. Für Marlis Lohaus ist es nicht das Sprachenlernen alleine, das für ihr beneidenswert frisches Gedächtnis sorgt. «Ich mache auch noch Yoga, Schach, Golf und Tennis spiele ich auch. Wenn man nur herumsitzt und nicht herausgeht, baut man schneller ab.»

Eigentlich müsse man sich aber einfach gern haben und das Leben nehmen, wie es komme. Das helfe gegen das Älterwerden, sagt sie und verabschiedet sich. Schliesslich möchte sie ihre Schwester nicht warten lassen, drüben im Altersheim Dreilinden, in der Wohngruppe für Menschen mit Demenz.

 

Ohne Druck eine Sprache lernen

Der Kurs «Lernen mit Geduld» eignet sich für alle, die ganz entspannt eine Sprache lernen möchten. Er wird angeboten in Englisch, Französisch, Italienisch, Spanisch, Russisch und Chinesisch.

 

Mehr Informationen auf

041 418 66 66
www.klubschule.ch

Mehr zum Thema