Navigation

Migros - Ein M besser

Der Garten ruft

Ab ins Beet

Im Projekt «Gartenkind» erleben Kinder im Primarschulalter eineGartensaison und lernen, kleine Beete anzulegen und zu pflegen.

Es herrscht wildes Treiben im Garten direkt neben dem Schulhaus Grenzhof in Luzern: Während einige Kinder auf einem Stein hocken und eine Raupe beobachten, reissen andere eifrig Unkraut aus. Schliesslich soll ihr Gemüse genügend Platz und Nährstoffe erhalten; so haben es die jungen Gärtner im Projekt Gartenkind gelernt. Dort erleben die 7- bis 11-Jährigen von März bis September, wie aus einem Samenkorn mit Arbeit und Geduld eine Pflanze heranwächst.

 

Freiwillige Gärtner gesucht

In den wöchentlichen Kursen pflegen die Kinder ihr eigenes Beet: sie pflanzen, jäten, giessen. Highlight ist die Ernte. Voller Stolz tragen sie ihre Rüebli, Kartoffeln oder Bohnen nach Hause. Dass ihnen das oft ungeliebte Gemüse nun plötzlich schmeckt, ist ein positiver Nebeneffekt. Aktuell unterhält das Projekt vier Gärten in der Zentralschweiz. Das Projekt Gartenkind, das von der Organisation Bioterra lanciert wurde, will sein Angebot gerne ausbauen, ist dabei aber auf freiwillige Helfer angewiesen.

Diese betreuen einen Garten und führen die Kinder in die Welt der Gartenarbeit ein. Gartenkind hilft beim Aufbau eines Gartens mit und steht mit seinem Know-how zur Seite. Am 21. September findet dazu in Luzern ein Informationsanlass statt.

 

Anmeldung und Infos
www.gartenkind.ch

Mehr zum Thema