Navigation

Migros - Ein M besser

Ausgezeichnete Jugendarbeit

Ausgezeichnete Jugendarbeit

Für das Projekt "Jugend überwindet" nahm das Jugendkulturzentrum industrie45 aus Zug am 18. Mai in Zürich den Kebab+Award 2017 des Migros-Kulturprozents entgegen.

Mit Kebab+ unterstützt das Migros-Kulturprozent Projekte von Jungendeinrichtungen, die Jugendliche langfristig für eine gesunde Ernährung und Lebensweise sensibilisieren. Einmal im Jahr werden Projekte mit dem Kebab+ Award ausgezeichnet. Aus über 80 eingereichten Ideen hat die neunköpfige Jury von Kebab+ sechs Projekte ausgewählt, darunter vier aus der Zentralschweiz. «Jugend überwindet», das Projekt des Jugendkulturzentrums industrie45 aus Zug, erhielt von der Jury den Kebab+ Award, bestehend aus 4000 Franken Preisgeld und dem Wanderpokal in Form eines Hirschgeweihs.

 

Viele ideenreiche Projekte

Robert Sempach, Projektleiter Gesundheit in der Direktion Kultur und Soziales beim Migros-Benossenschafts-Bund: «Dem Projektteam ist es vorbildlich gelungen, Begegnungen zwischen Jugendlichen und Asylsuchenden zu ermöglichen. Das berührende Projekt hat – über Vorurteile und Grenzen hinweg - gegenseitige Wertschätzung und Vertrauen geweckt und zu kultur- und generationenübergreifenden Freundschaften geführt.» Den mit 1000 Franken dotierten Publikumspreis erhielt das Projekt «Abenteuer Hüttenbau» des Ferienpasses March. Im Rahmen von «Voll toll?!» setzte die Jugendarbeit Hünenberg einen Film zum Thema Alkoholprävention um. Sie erreichten damit den vierten Platz und bekamen ebenfalls 1000 Franken. Den fünften Platz belegte die Fachstelle für Jugend und Familie in Ebikon. Unter dem Motto «Essen macht stark», begegneten sich Jugendliche und Asylsuchende beim gemeinsamen Kochen. Dafür gab es 500 Franken. 


Mehr Informationen auf www.kebabplus.ch

Dies könnte Sie auch noch interessieren