Navigation

Migros - Ein M besser

Zentralschweizer Förderpreis des Migros-Kulturprozent

Drei Projekte, die Grenzen verschieben

Die Frühlings-Gewinner des Zentralschweizer Förderpreises verschieben und durchbrechen Grenzen – zwischen Kultur und Wissenschaft, Kunst und Öffentlichkeit, sogar zwischen benachbarten Kulturhäusern. Sie werden mit insgesamt 50'000 Franken unterstützt.

Insgesamt gingen 33 Gesuche beim Migros- Kulturprozent für den Zentralschweizer Förderpreis ein, drei davon stachen heraus. Sie sind innovativ, überraschend und überzeugen dank ihrer überregionalen Strahlkraft. Dass die Initianten über den Tellerrand und über die Kantonsgrenze hinausdenken, bringt frischen Wind in die Zentralschweizer Kulturlandschaft. So wird mit «aha» ein jährlich wiederkehrendes Wissensfestival geschaffen: eine völlig neue Plattform, der im Zeitalter von Fake News eine besondere Bedeutung zukommt. Einen ungewohnten Ansatz verfolgt auch das Kunstfestival «Kraut», das Kunst spielerisch an öffentliche Orte bringt – stets unerwartet und immer nur für kurze Zeit. Und dass mit der richtigen Idee sowohl wörtlich als auch symbolisch Mauern niedergerissen werden können, beweisen der Theater Pavillon und das Jugendkulturzentrum Treibhaus in Luzern: Sie planen eine Verbindungstreppe direkt vom Pavillon in den Treibhausgarten. Mit dem Zentralschweizer Förderpreis erhalten alle drei Projekte finanzielle Mittel zur Verwirklichung ihrer Ziele. 

foerderpreis_treibhaus.jpg

Reto Ambauen (Theater Pavillon) und Corinne Imbach (Treibhaus) treffen sich bald öfter im Garten.

Eine Treppe von Haus zu Haus

Der Theater Pavillon Luzern und das Jugendkulturhaus Treibhaus wollen näher zusammenrücken und gemeinsam Projekte realisieren. Als Zeichen der Zusammenarbeit und als direkte Verbindung der Häuser planen die beiden eine Treppe vom Theater Pavillon in den Treibhausgarten. Besucher- und Altersgruppen werden so durchmischt und Inszenierungen wie Gartenproduktionen ermöglicht. Die Treppe wird im Rahmen des «Spelterini-Fäscht» am 24. und 25. August eingeweiht – ein Kultur- und Quartierfest, mit dem das Zehn-Jahr-Jubiläum des Theaterpavillons und die seither bestehende Nachbarschaft der Kulturhäuser gefeiert wird.

Weitere Informationen unter: www.theaterpavillon.ch und www.treibhausluzern.ch 

foerderpreis_aha.jpg

Einer der Köpfe hinter «aha»: Christoph Fellmann im Südpol, wo das Festival 2019 Premiere feiern wird.

Willkommen beim Festival des Wissens

«aha» ist ein neues, jährliches Festival fur Wissenschaft, das am 25. und 26. Januar 2019 zum ersten Mal im Sudpol in Kriens uber die Buhne gehen wird. Zur Vermittlung von Wissen soll ein neuer, sozialer und unterhaltsamer Raum gestaltet werden. Mit dem ungewohnten Festivalformat sprechen die Initianten, der freischaffende Autor Christoph Fellmann, Sudpol-Leiter Patrick Muller und SRF-Redaktorin Ana Matijašević, ein breites und neugieriges Nichtfachpublikum an. 

foerderpreis_kraut.jpg

Dieses «Kraut» ist gern gesehen: Das Festival begeistert sowohl Kunstliebhaber wie auch Passantinnen und Passanten.

Wild wuchernd – das Kunstfestival «Kraut»

Im Sommer 2018 findet das Kunstfestival «Kraut» zum zweiten Mal statt. So unerwartet und divers wie Unkraut auftaucht und wieder verschwindet, ist auch dieses Ausstellungsprojekt. Vom 19. Juli bis 17. August bespielen Kunstschaffende jeweils fur wenige Stunden offentliche Orte in der Stadt Luzern mit kunstlerischen Interventionen, begleitet von Musikerinnen und Musikern. Initiiert wurde das Kunstfestival von Paul Lipp, Reto Leuthold, Esther Leupi und Alice Busani.

Weitere Informationen unter: www.kraut.li 

Kulturprozent_Logo_4_3.jpg

Informationen zur nächsten Ausschreibung

Vom 1. bis 30. September 2018 können Kulturschaffende und kulturelle Institutionen aus der Zentralschweiz ihre Projekte für die Vergabung vom 2. Halbjahr 2018 des Zentralschweizer Förderpreises des Migros-Kulturprozent einreichen.

Bewerbungskriterien im Überblick

Adressaten:

Kulturelle Institutionen und Kulturschaffende, welche in der Zentralschweiz tätig sind und finanzielle Unterstützung benötigen für ein geplantes Projekt oder ein Investitionsvorhaben.

Auswahlkriterien:

  • Überregionale Ausstrahlung
  • Aufwendiges, kostenintensives Vorhaben
  • Unterstützungsnotwendigkeit
  • Nachhaltigkeit

Zudem sollte mindestens eines der folgenden Kriterien erfüllt sein:

  • Aussergewöhnlich / innovativ
  • Spartenübergreifender (integrierender) Ansatz
  • Stützt oder stärkt Bestehendes und Bewährtes

Formen der Unterstützung:

Pro Ausschreibung gehen maximal drei Siegerprojekte hervor. Die Beiträge für die einzelnen Siegerprojekte bewegen sich zwischen 10‘000 Franken und 30‘000 Franken. Je nach Projekteigenschaft kann der Betrag einmalig oder auf mehrere Jahre verteilt ausbezahlt werden.

 

Bewerbungsdossier:

Bitte das Webformular im Bereich „Zentralschweizer Förderpreis“ ausfüllen und zusätzlich folgende Unterlagen einreichen (via Upload):

  • Projektbeschrieb
  • Budget und Finanzierungsplan
  • Angaben zu den Projektbeteiligten
  • Begründung zur Erfüllung der Kriterien
  • Termine

Die Gesuche werden durch die Migros Luzern sowie unter Einbezug wechselnder externer Fachpersonen geprüft.

Ansprechperson für Gesuchstellende:

Verena Randall, Projektleiterin Kulturprozent

Tel. 041 455 73 57, E-Mail verena.randall@migrosluzern.ch

 

Dies könnte Sie auch noch interessieren