Navigation

Migros - Ein M besser

Klimaneutrales Schwingfest

Erstes klimaneutrales Schwingfest

Das Eidgenössische Schwing- und Älplerfest 2019 in Zug soll als Erstes seiner Art klimaneutral werden. Die Migros unterstützt das Engagement.

Dass der grösste Sport­event der Schweiz vom 23. bis 25. August mit über 50'000 Besuchern Auswirkungen auf Gesellschaft und Umwelt hat, steht ausser Frage. In Zug setzt man deshalb mit einer Nachhaltigkeitsstrategie neue Massstäbe: Zum ersten Mal wird am Eidgenössischen Schwing­ und Älplerfest (ESAF) auf einen Festführer verzichtet. Das spart 18 Tonnen Papier ein.

Königspartner wie die Migros beteiligen sich an den Entsorgungs­ und Umweltkosten, die ihre «Give­aways» verursachen. Auch die Partnerschaft des ESAF mit der Stiftung Myclimate ist neu. Sie legt die Basis für eine nachhaltige Ausrichtung künftiger Schwingfeste. Mit einem Nachhaltigkeitsfonds werden Massnahmen zur CO2-­Kompensation oder regionale Nachhaltigkeitsaktionen umgesetzt – Bemühungen, die zur Migros passen, die sich mit «Generation M» in Bereichen wie Umwelt, Konsum oder Gesellschaft mit verbindlichen Versprechen und Projekten für die Nachhaltigkeit einsetzt.

 

Gutes für Ohren und Gaumen

Neben sportlichen Höhepunkten stehen am ESAF 2019 auch musikalische Attraktionen auf dem Programm: Auf dem Platz vor der Bossard­ Arena spielen am 23. und 24. August unter anderem das Popduo Lo & Leduc, die Band Hecht und der Rapper Manillio auf. Vier Festzelte bieten zusätz­liche Unterhaltung: Mit dabei sind Acts wie Francine Jordi, die Calimeros und ChueLee. 

Und im Zelt «Rigi», das von der Migros betrieben wird, verwöhnen die Catering Services der Migros die Gäste mit auserlesenen regionalen Gerichten.

Mehr zum Thema Schwingen

Mit den Bedienelementen und über die Tastatur kann das Karussell manuell bedient werden.

Dies könnte Sie auch noch interessieren