Navigation

Migros - Ein M besser

Lehre als Informatiker/in

Neustart in der IT

Seit August arbeitet Carmen Birrer als Informatik-Lernende bei der Migros Luzern. Schon zu Hause sorgte sie stets für schnelle Hilfe bei IT-Problemen.

Einen anspruchsvollen Beruf habe sie lernen wollen, erzählt die 15-jährige Carmen Birrer. Bevor sie sich entschied, eine Grundbildung als Informatikerin zu absolvieren, besuchte sie drei Jahre die Kantonsschule. «Jeden Tag nur zur Schule gehen, war mir zu wenig.» Und zu Hause war es vor allem sie, die die IT-Probleme der Familie löste. Ihr Interesse für Informatik entfaltete sich vollends, als sie einige Tage in der IT-Abteilung der Migros Luzern schnupperte. «Das ist es, was ich machen möchte», dachte sie und bewarb sich für die Lehre als Informatikerin EFZ Systemtechnik. Dass sie im Berufsalltag häufig mit Männern zusammenarbeitet, mit
20 Jungs und nur mit drei Kolleginnen in die Berufsschule geht, stört sie nicht. «Wenn mal ein Spruch kommt, gibt es einen zurück», sagt sie lachend.

 

Rasch wandelndes Berufsfeld

Ihre Ausbildung dauert vier Jahre. «Wir lernen unglaublich viel», meint Carmen Birrer zu ihrem Arbeitsalltag. Aktuell kümmert sie sich am Servicedesk um alltägliche Supportarbeiten. Darunter fallen beispielsweise das Personalisieren von Informatikgeräten für Mitarbeitende. Ab dem zweiten Lehrjahr wird sie in Projekten mitarbeiten oder sich um die Migros-Server kümmern. Informatik ist zudem ein sich rasch wandelndes
Berufsfeld. Das ist es auch, was Carmen Birrer gefällt. «Ich habe nach der Grundbildung unzählige Weiterbildungsmöglichkeiten, zumal Berufe in der
IT die Zukunft sind.»

Lernende für 2020 gesucht!

Die Migros Luzern bietet Grundbildungen in 14 Lehrberufen an: von der Logistikerin über den Informatiker bis hin zum Detailhandelsfachmann in verschiedenen Fachrichtungen, inklusive vielseitiger Entwicklungsmöglichkeiten. 

Finde heraus, welcher Beruf der Richtige für dich ist:

migros-gruppe.jobs/berufsbildung
 

Dies könnte Sie auch noch interessieren