Navigation

Migros - Ein M besser

Tygets-Schnäppli

Bereit für die Tygets-Zeit

Das Trocknen von Rindfleisch gehört zu den ältesten Bräuchen in den Kantonen Uri und Schwyz. Antonia Schmidig, Bereichsleiterin Metzgerei Migros Urnertor Bürglen, über eine Tradition, zu der auch die Migros Luzern beiträgt.

Wenn sich in der Migros-Filiale Urnertor im Kanton Uri eine meterlange Schlange vor der Fleischtheke bildet weiss man: Es ist Tygets-Zeit. Bei dieser Tradition werden rohe Rindfleischstücke, im Dialekt «Tygets» genannt, zum Spitzenpreis gekauft und dann in eine Salzmischung gelegt und über den Winter für mehrere Monate getrocknet.

«Je nach Familienrezept oder Grösse der Fleischstücke wird das Tygets anders zubereitet. Die einen legen es nur wenige Tage ins Salz, andere mehrere Wochen », erklärt Antonia Schmidig, Bereichsleiterin Metzgerei. Danach werden die Fleischstücke aufgehängt und zwei bis drei Monate lang getrocknet. «Damit das Fleisch optimal trocknen kann, darf der Raum nicht zu warm sein und es muss eine gewisse Luftfeuchtigkeit herrschen», sagt die Fleischexpertin.

Der Ansturm zu Beginn der Aktionswoche am 21. November ist immer riesig: Die Kunden stehen schon am Montagmorgen vor den Türen, noch bevor die Filiale überhaupt öffnet. Das Anstehen und Warten nehmen sie geduldig in Kauf: Die meisten packen gleich mehrere Kilo der rohen Fleischstücke in ihre mitgebrachten Behälter.

«Der Tygetsverkauf ist jedes Jahr aufs Neue eine spezielle Arbeitswoche», schmunzelt Antonia Schmidig. Die Migros Luzern verkauft Tygets auch in den Filialen im Länderpark Stans und im Mythencenter Schwyz.

 

Aktionswoche ab 21.11. Tygets-Schnäppli

  • 1 kg Tygets I, Kuhstotzen
    Fr. 19.50 statt Fr. 24.–
  • 1 kg Tygets II, Kuhschulter
    Fr. 15.90 statt Fr. 19.50
  • 1 kg Schinkenspeck
    Fr. 12.50 statt Fr. 14.–