Navigation

Migros - Ein M besser

Neubau Migros und Chickeria Amriswil Aachtal

Im Aachtal in Amriswil entstehen ein Migros Supermarkt und ein Chickeria-Restaurant.

Chickeria

25. Januar 2017: Migros Aachtal eröffnet am 2. Februar 2017

Am 2. Februar 2017 öffnet in Amriswil die Migros Aachtal erstmals ihre Türen. Während der zehnmonatigen Bauzeit ist ein moderner Supermarkt entstanden, der die Kundschaft mit viel Frische und einer angenehmen Atmosphäre empfängt. Auf einer Fläche von rund 700 m2 finden die Kundinnen und Kunden in der Migros Aachtal ein attraktives und frisches Angebot für den täglichen Bedarf. Für hohen Einkaufskomfort sorgen auch die 56 ebenerdigen, teilweise gedeckten Parkplätze vor dem Gebäude. Mit dem öffentlichen Verkehr ist die Migros Aachtal ebenfalls gut erreichbar: Die Bushaltestelle Schrofen ist nur wenige Meter entfernt. Die Migros Aachtal beschäftigt insgesamt 19 Mitarbeitende, darunter auch 2 Lernende.

Das benachbarte Chickeria-Restaurant, das Poulet-Spezialitäten aus Schweizer Fleisch anbietet, begrüsst seine Gäste bereits seit dem 2. Dezember 2016 mit grossem Erfolg. Mit der Eröffnung des Supermarkts passt die Chickeria ihre Öffnungszeiten an: Das Restaurant öffnet ab 2. Februar 2017 von Montag bis Samstag bereits um 7.30 Uhr für seine Gäste.

 

Erfahrener Filialleiter

Filialleiter der Migros Aachtal ist Hans-Peter Wetter. Der 48-jährige arbeitet seit 13 Jahren bei der Migros Ostschweiz. Er startete 2004 als Trainee in der Migros Teufen. Bereits 2005 wurde er zum stellvertretenden Filialleiter ernannt, 2008 übernahm er dann die Funktion des Filialleiters in der Migros Teufen. 2009 folgte der Wechsel als stellvertretender Geschäftsführer in den Rheinpark nach St. Margrethen, 2011 übernahm er als Filialleiter die Migros Trischliplatz in Rorschach. Seit 2014 ist Hans-Peter Wetter Filialleiter in der Migros Amriswil. Während der Bauzeit leitet er parallel zur Verantwortung für die Migros Aachtal auch das Provisorium im Zentrum. Hans-Peter Wetter freut sich darauf, die Kundinnen und Kunden gemeinsam mit seinem Team in der Migros Aachtal zu begrüssen. „Wir freuen uns sehr, dass wir unseren Amriswiler Kundinnen und Kunden mit dem Supermarkt Aachtal zusätzlich zum Provisorium im Zentrum ein attraktives Einkaufsangebot bieten können.“

 

Nachhaltigkeit – ein zentrales Thema

Ein besonderer Fokus lag beim Bau der Migros wie der Chickeria darauf, materialökologisch sinnvolle Produkte zu verwenden. So wurde die Beleuchtung beispielsweise mit LED-Leuchten realisiert. Die Vorteile liegen auf der Hand: Eine höhere Lebensdauer bei gleichzeitig kleinerem Energieverbrauch und weniger Abwärme. Die Kühlmöbel gehören der neusten Generation an und sorgen dank mehr Effizienz für weitere Energieeinsparungen. Mit der Abwärme der Kälteanlagen wird der Supermarkt beheizt. Auf dem Dach des Supermarkts wurde ausserdem eine Photovoltaikanlage realisiert, welche den gesamten Energiebedarf des Supermarkts abdeckt und einen Grossteil des für den Betrieb der Chickeria notwenigen Stroms liefert.

 

Attraktive Angebote für Kundschaft

Vom Donnerstag bis Samstag, 2. bis 4. Februar 2017, erhalten alle Kundinnen und Kunden am Morgen von 8 bis 10 Uhr einen Kaffee mit Gipfeli gratis, für nur 2.50 Franken gibt es vor dem Supermarkt jeweils ab 10.30 Uhr eine Bratwurst vom Grill mit Bürli, dazu kostenlos ein Aproz-Mineralwasser. Bei einem Gewinnspiel können attraktive Preise gewonnen werden. Am Samstag sorgt um 16.30 Uhr die Guggenmusik  „Marktplatzpfuuser“ für musikalische Unterhaltung. Zudem darf sich die Kundschaft auf eine süsse Überraschung und Degustationsangebote der Käserei Studer freuen – es het solang’s het. In der Chickeria gibt es an allen drei Tagen ein Grill-Poulet zum Sonderpreis von 12 Franken.

6. September 2016: Chickeria eröffnet am 2. Dezember 2016

Die Arbeiten zur Fertigstellung der Chickeria Amriswil Aachtal laufen auf Hochtouren, aktuell werden die Fassadenverkleidungen angebracht, im Inneren sorgen der Maler und der Fliesenleger für das schöne Ambiente des Restaurants. Im Supermarkt werden im Moment die Fassaden und das Dach des Gebäudes erstellt, dieser wird bis Frühling 2017 fertiggestellt. Dann wird auch die Gesamteröffnung des neuen Standorts mit attraktiven Aktionen für die Kundinnen und Kunden gefeiert. Die Migros Ostschweiz investiert insgesamt rund 18 Millionen Franken in den Bau von Supermarkt und Chickeria.


Frisches Angebot für den täglichen Bedarf

In der Chickeria mit Drive-in werden in erster Linie Poulet-Spezialitäten aus Schweizer Fleisch frisch und schnell zubereitet und zum Verzehr vor Ort sowie zum Mitnehmen angeboten. Dieses Angebot wird ergänzt durch eine vielfältige Getränkeauswahl – von Mineralwasser bis Latte Macchiato – und weitere warme und kalte Speisen, wie zum Beispiel Falafel, frische Salate und feine Sandwichs. Und auch das Dessert kommt mit hausgemachtem Mini-Cakes, Joghurt-Glacé und frischen Früchten nicht zu kurz. 

 

6. April 2016: Baustart

Am 6. April starten die Bauarbeiten für die Realisierung von Migros-Supermarkt und Chickeria Aachtal in Amriswil. Die bestehenden Gebäude auf dem Grundstück an der Schrofenstrasse 17-19, auf dem die Chickeria und der Supermarkt realisiert werden, wurden bereits Ende 2015 zurückgebaut, so dass die Arbeiten direkt mit dem Aushub starten können. Im Anschluss wird bis zum Sommer die Gebäudehülle fertiggestellt, danach beginnt der Innenausbau. Verlaufen die Arbeiten nach Plan, öffnet das Chickeria-Restaurant Ende 2016 erstmals seine Türen für die Gäste, der Supermarkt wird bis Frühling 2017 fertiggestellt. Dann wird auch die Eröffnung mit attraktiven Aktionen für die Kundinnen und Kunden gefeiert. 

Bei der Auswahl der verwendeten Baustoffe sowie bei der Realisierung der technischen Infrastruktur wird auf eine möglichst nachhaltige Bauweise geachtet. So wird die Beleuchtung im Supermarkt und bei den gedeckten Parkplätzen mit LED-Leuchten realisiert. Kühlmöbel der neuesten Generation sorgen mit ihrer hohen Effizienz für eine weitere Energieeinsparung. Die Abwärme der gewerblichen Kälte wird für den Heizkreislauf des Supermarkts genutzt. Auf dem Dach wird eine Photovoltaikanlage realisiert, welche einen grossen Teil des Energiebedarfs von Supermarkt und Chickeria abdeckt.

Mit der Planung und Bauleitung wurde das Architekturbüro RLC Architekten aus Rheineck von der Migros Ostschweiz beauftragt. Dieses ist für die gesamte Organisation und den Ablauf der Bauarbeiten verantwortlich. Die Bauleitung setzt gemeinsam mit den beauftragten Unternehmen, die zum grossen Teil aus der Region stammen, alles daran, die Immissionen für die Anwohnerinnen und Anwohner möglichst klein zu halten und die Arbeiten so rücksichtsvoll wie möglich zu organisieren.

 

6. November 2015: Abbruch bestehender Gebäude startet

Am 9. November erfolgt mit dem Abbruch der bestehenden Gebäude an der Schrofenstrasse 17-19 in Amriswil der erste Schritt für die Realisierung von Migros Supermarkt und Chickeria. Anlass für den Abbruch der bestehenden Gebäude ist das Ansinnen der Migros Ostschweiz, nach Erhalt der Baubewilligung so schnell wie möglich mit den eigentlichen Arbeiten für den Migros Supermarkt und die Chickeria Amriswil Aachtal zu beginnen. Die Migros Ostschweiz setzt alles daran, die Immissionen für die Nachbarn möglichst gering zu halten und die Arbeiten so rücksichtsvoll wie möglich zu organisieren.

Da das Baubewilligungsverfahren aufgrund einer Einsprache mehr Zeit in Anspruch nimmt als erwartet, verzögert sich der für den Frühsommer 2016 geplante Eröffnungstermin. Nach heutigem Kenntnisstand ist eine Eröffnung frühestens im Herbst 2016 möglich. Zum detaillierten zeitlichen Ablauf des Bauprojekts informiert die Migros Ostschweiz nach Erhalt der Baubewilligung.

 

25. Juni 2015: Baugesuch eingereicht

Die Migros Ostschweiz hat am 22. Juni 2015 bei der Stadt Amriswil das Baugesuch für die Realisierung von Supermarkt und Chickeria Amriswil Aachtal eingereicht. Der Migros-Supermarkt und die Chickeria Aachtal werden an der Schrofenstrasse 17-19 in Amriswil realisiert. Der Supermarkt wird auf einer Verkaufsfläche von rund 700 m2 ein vielfältiges und frisches Sortiment für den täglichen Bedarf anbieten. Dazu gehören insbesondere eine grosszügige Frischeabteilung mit einem attraktiven Angebot an Früchten und Gemüse sowie eine Ausback-Station für stets ofenfrische Backwaren. In der Chickeria mit Drive-in werden in erster Linie Poulet-Spezialitäten aus Schweizer Fleisch frisch und schnell zubereitet und zum Verzehr vor Ort sowie zum Mitnehmen angeboten. Dieses Angebot wird ergänzt durch eine vielfältige Getränkeauswahl – von Mineralwasser bis Latte Macchiato – und weitere warme und kalte Speisen, wie zum Beispiel Falafel, frische Salate und feine Sandwichs. Und auch das Dessert kommt mit hausgemachtem Mini-Cakes, Donuts und frischen Früchten nicht zu kurz. Einen planmässigen Verlauf der Bewilligungsverfahren vorausgesetzt, werden die Umbauarbeiten im Herbst 2015 starten, die Eröffnung von Supermarkt und Chickieria ist für den Frühsommer 2016 geplant. Im Migros-Supermarkt und in der Chickeria werden 25 bis 30 Personen mit unterschiedlichen Arbeitspensen tätig sein. Das Investitionsvolumen für den Bau von Supermarkt und Chickeria beläuft sich auf insgesamt rund 18 Millionen Franken.

 

Mehr zum Thema