Navigation

Migros - Ein M besser

Neubau Migros SG Bruggen

An der Fürstenlandstrasse 159 in St.Gallen entsteht die neue Migros Bruggen. Diese wird den heutigen Supermarkt ersetzen.

161115_MigrosBruggen_02.jpg

31. Oktober 2017: Eröffnung in wenigen Tagen

Am 9. November 2017 öffnet die Migros Bruggen am neuen Standort an der Fürstenlandstrasse 157 in St.Gallen erstmals ihre Türen für die Kundschaft. Diese darf sich auf einen modernen, deutlich grösseren Supermarkt und attraktive Eröffnungsaktionen freuen.

Auf der 980 m2 grossen Verkaufsfläche finden die Kundinnen und Kunden eine grössere Auswahl an Migros-Bio- und Alnatura-Produkten sowie an Lebensmitteln aus der Region. Die zeitgemässe Ladeneinrichtung und die stimmungsvolle Farbgestaltung sorgen für ein rundum neues Migros-Einkaufserlebnis, ebenso wie die grössere Frischeabteilung, in der Früchte und Gemüse, Käse, Fisch, Fleisch und Charcuterie-Produkte in Selbstbedienung angeboten werden.  Dank der Aufbackstation vor Ort kommen die Kundinnen und Kunden auch in den Genuss von ofenfrischem Brot bis Ladenschluss. Ergänzt wird das Angebot durch eine attraktive Auswahl bei den Kolonialwaren sowie ein kompetentes Sortiment im Non-Food-Bereich.

Neu können die Kundinnen und Kunden der Migros Bruggen am Kundendienst Kleidungsstücke zur Reinigung abgeben. In der Wäscherei der Migros Ostschweiz in Gossau werden diese umweltfreundlich und sorgfältig gepflegt. Und ab Dezember 2017 besteht die Möglichkeit, Online-Einkäufe dank PickMup bequem in der Filiale abzuholen.

Als Partner ergänzt eine Denner-Filiale das Angebot. Der führende Discounter der Schweiz präsentiert eine stimmige Auswahl an Lebens- und Genussmitteln und bietet wöchentlich neue Aktionsangebote beliebter Markenartikel zum gewohnt attraktiven Preis-Leistungs-Verhältnis.

Für die Kundinnen und Kunden von Migros und Denner befinden auf dem Dach des Sockelbaus 60 Parkplätze. Die Mieterinnen und Mieter der 22 Wohnungen, die alle vergeben sind und sich in drei Gebäudeeinheiten oberhalb der Verkaufsflächen befinden, können im Untergeschoss parken. Die Migros Ostschweiz hat insgesamt rund 35 Millionen Schweizer Franken in den Standort investiert.

Dynamischer Filialleiter
Filialleiter Michael Höhener freut sich darauf, die Kundinnen und Kunden gemeinsam mit seinem Team in der neuen Migros Bruggen zu begrüssen. Der 32-jährige Detailhandelsspezialist hat bereits die Lehre bei der Migros Ostschweiz absolviert. Die Migros Bruggen leitet er seit Oktober 2017, davor war er für dreieinhalb Jahre Filialleiter im Stadtbühlpark in Gossau. Aktuell bereitet er mit seinem Team neben dem Tagesgeschäft den Umzug vom bisherigen an den neuen Standort vor. Die heutige Migros Bruggen hat am 7. November das letzte Mal geöffnet, ab 9. November können die Kundinnen und Kunden im neuen Laden einkaufen.

Nachhaltigkeit im Fokus
Wie bei allen Bauprojekten der Migros Ostschweiz steht auch in Bruggen die Nachhaltigkeit der eingesetzten Materialien im Mittelpunkt. So kommt im Supermarkt unter anderem eine energieeffiziente LED-Beleuchtung zum Einsatz. Diese Lampen haben eine höhere Lebensdauer, benötigen weniger Energie und geben auch weniger Wärme als andere Leuchtmittel ab. Für die Kühlung wird mit CO2 ein natürliches Kältemittel verwendet, das im Gegensatz zu synthetischen Varianten klimaschonender ist. Kühlmöbel der neuesten Generation sorgen mit ihrer hohen Effizienz für eine weitere Energieeinsparung. Auch die Nutzung der Abwärme der gewerblichen Kälte im Heizkreislauf des Supermarkts trägt zu einem verantwortungsvollen Umgang mit den vorhandenen Ressourcen bei. Auf dem Dach des Gebäudes wurde ausserdem eine Photovoltaikanlage realisiert, welche 85 Prozent des Energiebedarfs des Supermarkts abdeckt.

Eröffnungsaktivitäten im Überblick
Von 8 bis 10 Uhr werden von Donnerstag bis Samstag, 8. bis 11. November, Kaffee und Gipfeli offeriert, ausserdem gibt es für nur CHF 2.50 eine Bratwurst vom Grill mit Bürli, dazu kostenlos ein Aproz-Mineralwasser. Bei einem Gewinnspiel können attraktive Preise gewonnen werden, zudem warten verschiedene Überraschungen auf die Kundschaft. Filialleiter Michael Höhener und sein Team freuen sich auf zahlreiche Besucherinnen und Besucher!

13. Juni 2017: Bauarbeiten auf Kurs

Die Arbeiten für die neue Migros Bruggen sind auf Kurs: Im Migros-Supermarkt wurden bereits der Boden verlegt, die Wände gestrichen und sämtliche Installationsarbeiten ausgeführt. Auch auf der Denner-Filialfläche werden die Grundausbauarbeiten im laufenden Monat abgeschlossen werden. Auch der Wohnungsbau schreitet voran: Zwei der drei Holzbauelemente wurden bereits aufgerichtet, das dritte wird bis Ende Juni fertiggestellt. Im gesamten Gebäude wurden bereits die ersten Fenster eingebaut, auch an der Unterkonstruktion der Fassade wird schon gearbeitet. Der termingerechten Eröffnung von Migros-Supermarkt und denner-Filiale am 9. November 2017 steht damit nichts im Weg. Auch die Wohnungen sind wie geplant ab Dezember bezugsbereit.

16. Dezemer 2016: Denner besetzt Partnerfläche

Auf der Baustelle an der Fürstenlandstrasse 159 in St.Gallen herrscht Hochbetrieb. Aktuell laufen die Rohbauarbeiten im Erdgeschoss, im Anschluss werden die Zufahrten, Plätze sowie die Parkplätze im Obergeschoss erstellt. Parallel dazu werden Anfang 2017 die beiden Wohngeschosse im Holzbau vorfabriziert, die Montage auf der Baustelle erfolgt dann im Sommer 2017. Durch die Vorfabrikation des Holzbaus kann das gesamte Gebäude auf einmal in Betrieb genommen werden, zudem werden die Arbeiten vor Ort und damit die Belastung für die Anwohner reduziert. Holz als natürliches Baumaterial wird in den Wohnungen für ein angenehmes Raumklima sorgen.

Die Fertigstellung der Migros Bruggen ist für Herbst 2017 geplant. Die Kundschaft darf sich auf einen modernen Migros-Supermarkt mit einem frischen und attraktiven Warensortiment auf rund 980 m2 freuen. Als Partner ergänzt eine Denner-Filiale mit einer Verkaufsfläche von 426 m2 das Angebot. Die 22 Mietwohnungen werden zeitgleich zur Eröffnung des Supermarktes bezugsbereit sein. Die Migros Ostschweiz investiert insgesamt rund 35 Millionen Schweizer Franken in den Standort. 

5. November 2015: Abbrucharbeiten laufen

Die Migros Bruggen an der Straubenzellstrasse in St.Gallen ist über dreissig Jahre alt und genügt den heutigen Anforderungen an einen Supermarkt nicht mehr. Daher hat sich die Migros Ostschweiz entschlossen, in der unmittelbaren Nachbarschaft an der Fürstenlandstrasse 159 einen neuen Supermarkt zu bauen. Dieser wird voraussichtlich ab Herbst 2017 auf einer Verkaufsfläche von rund 900 m2 – das sind ca. 300 m2 mehr als heute – zum Einkaufen einladen. Im Verkaufsgeschoss ist zusätzlich Raum für ein Partnergeschäft vorgesehen, im ersten und zweiten Obergeschoss entstehen 22 moderne Mietwohnungen. Für die Kundinnen und Kunden werden 60 Parkplätze auf dem Dach des Gebäudes realisiert, die Parkgelegenheiten für die Mieter befinden sich im Untergeschoss. Die Migros Ostschweiz wird insgesamt rund 35 Millionen Franken in den Standort investieren.


Baustart im Oktober 2015 erfolgt

Für die Parzelle an der Fürstenlandstrasse 159 besteht bereits ein bewilligtes Bauprojekt, daher wurde mit den Abbrucharbeiten bereits im Oktober 2015 begonnen. Nach deren Abschluss erfolgt der Aushub für den Neubau, dessen Fertigstellung für Herbst 2017 geplant ist. Dann öffnet auch der neue Migros Supermarkt seine Türen und die Wohnungen sind bezugsbereit. Die bestehende Filiale in Bruggen wird mit der Eröffnung des Geschäfts an der Fürstenlandstrasse geschlossen.

 

Mehr zum Thema