Navigation

Migros - Ein M besser

Umbau Stadtbühlpark Gossau

Die Migros Ostschweiz wird die Migros Stadtbühlpark in Gossau im Frühling 2017 modernisieren.

GOS-SBP_foto_3.JPG

4. Oktober 2016: Baugesuch eingereicht

Die Migros Ostschweiz plant, ihre Filiale Stadtbühlpark in Gossau zu modernisieren. Einen planmässigen Verlauf der Verfahren vorausgesetzt, werden die Bauarbeiten im Frühling 2017 durchgeführt. Ziel der geplanten Umbauarbeiten ist es, die Warenpräsentation zu optimieren und den Einkauf für die Kundinnen und Kunden komfortabler zu gestalten. Dafür werden der Innenausbau, der Ladenbau sowie Fenster, Türen und der Windfang komplett erneuert. Geplant sind auch neue Andockstellen für die Anlieferung. Beim Umbau wird ausserdem auch die gesamte Haustechnik auf den neuesten Stand gebracht. Für einen ressourcenschonenderen Betrieb des Supermarkts sorgen künftig die Beleuchtung mit LED-Spots und -Röhren, die Verwendung von Kühlmöbeln der neuesten Generation und die Nutzung der Abwärme der gewerblichen Kälte im Heizkreislauf sowie bei der Nachwärmung der Lüftung. Wo immer möglich werden ökologische Baustoffe verwendet. Insgesamt investiert die Migros Ostschweiz rund 2,4 Millionen Franken in die Modernisierung der Migros Stadtbühlpark.


Bis Sommer 2017 rundum erneuert

Die Migros Ostschweiz hat am 3. Oktober 2016 das Baugesuch für das Projekt bei der Stadt Gossau eingereicht. Einen planmässigen Verlauf der Bewilligungsverfahren vorausgesetzt, werden die Umbauarbeiten nach Ostern 2017 starten. Zum detaillierten zeitlichen Ablauf des Bauprojekts informiert die Migros Ostschweiz nach Erhalt der Baubewilligung. 

 

 

 

 

Mehr zum Thema