Navigation

Migros - Ein M besser

Umbau Sulgen

Die Migros Ostschweiz plant, ihren Standort in Sulgen zu modernisieren.

Migros Sulgen

3. April 2018: Neues Baugesuch eingereicht

Die Migros Ostschweiz hat bei der Gemeinde Sulgen am  29. März 2018 ein neues Baugesuch für die Modernisierung ihres Standorts in Sulgen eingereicht. Das ursprüngliche Gesuch aus dem Jahr 2015 hat die Migros Ostschweiz zurückgezogen, da das Projekt mittlerweile angepasst wurde. Einen planmässigen Ablauf der Bewilligungsverfahren vorausgesetzt, wird der Umbau mit vorbereitenden Arbeiten im Herbst 2018 starten, die eigentlichen Umbauarbeiten beginnen voraussichtlich Anfang 2019. Ziel des Umbaus ist es, das Angebot zu optimieren und den Einkauf für die Kundinnen und Kunden komfortabler und attraktiver zu gestalten. Dafür wird auch das Self-Scanning-System Subito eingeführt. „Wir machen die Erfahrung, dass viele Kundinnen und Kunden Subito sehr schätzen. Natürlich stehen aber auch weiterhin genügend herkömmliche Kassen bereit“, erklärt Heinz Messmer, Verkaufsgruppenleiter der Migros Ostschweiz. Auf 160 m2 wird Denner als neuer Partner sein Kleinflächenformat Bibite realisieren, welches die Kundschaft mit einer grossen Getränkevielfalt und spannenden Aktionen empfängt.

Während des Umbaus bleibt die Migros Sulgen voraussichtlich für rund fünf Wochen geschlossen, als Alternative bietet sich während dieser Zeit der Migros-Supermarkt in Bischofszell (Steigstrasse 5, Bischofszell) an. Die Swidro-Drogerie, der Kiosk und das Restaurant bleiben auch während der Bauzeit mit Ausnahme weniger Tage geöffnet. Zum detaillierten zeitlichen Ablauf des Bauprojekts informiert die Migros Ostschweiz nach Erhalt der Baubewilligung.

21. April 2016: Umbau verzögert sich

Der ursprünglich für dieses Jahr geplante Umbau der Migros Sulgen verzögert sich, da die Vergabe der Mietflächen in noch nicht abgeschlossen werden konnte. Da auch die Bedürfnisse der Partner im Bauprojekt berücksichtigt werden sollen ist ein Baustart zum aktuellen Zeitpunkt nicht sinnvoll.  Die Drogerie, der Kiosk und der Migros Supermarkt bleiben bis auf weiteres wie gewohnt geöffnet: Montag bis Freitag von 8 bis 19 Uhr, am Samstag von 8 bis 17 Uhr.

 

11. Dezember 2015: Baugesuch eingereicht

Die Migros Ostschweiz hat bei der Gemeinde Sulgen am 
10. Dezember 2015 das Baugesuch für die Modernisierung ihres Standorts in Sulgen eingereicht. Einen planmässigen Ablauf der Bewilligungsverfahren vorausgesetzt wird der Umbau im Frühling 2016 starten, die Gesamteröffnung ist für Herbst 2016 geplant.

 

9. November 2015: Umbau geplant

Die Migros Ostschweiz wird ihren Standort in Sulgen modernisieren. Ziel der geplanten Umbauarbeiten in der Migros Sulgen ist es, das Angebot zu optimieren und den Einkauf für die Kundinnen und Kunden komfortabler und attraktiver zu gestalten. Dafür werden auch die bestehenden Verkaufsflächen im Zentrum neu angeordnet. Der Kiosk wird seine Fläche ebenfalls modernisieren, die Swidro-Drogerie wird ihren Standort innerhalb des Zentrums verlegen und die Verkaufsräume neu gestalten. Der Vertrag mit der Pizzeria Passerelle läuft mit Baubeginn aus. Für die freien Mietflächen laufen aktuell die Verhandlungen mit mehreren Interessenten. Zusätzlich werden auch einzelne Elemente des Gebäudes saniert, so wird zum Beispiel der Zugang zu Treppenhaus und Lift optimiert. Insgesamt wird die Migros Ostschweiz knapp 7 Millionen Franken in die Modernisierung der Migros Sulgen investieren.

 

Geschäfte bleiben geöffnet

Auf der Fläche neben der heutigen Migros-Filiale wird während der Umbauphase ein provisorischer Supermarkt betrieben. Auch der Kiosk und die Swidro-Drogerie bleiben während der Umbauarbeiten geöffnet. Die Öffnungszeiten bleiben während der Bauzeit unverändert: Montag bis Freitag von 8 bis 19 Uhr sowie am Samstag von 8 bis 17 Uhr. Die Parkplätze können ebenfalls während der gesamten Umbauphase wie gewohnt genutzt werden.

 

Mehr zum Thema