Navigation

Migros - Ein M besser

Nachhaltig sein:

Wir reden nicht nur drüber, wir machen es. Mehr erfahren!

Nachhaltigkeit

Engagiert für die Generation von Morgen

Die Migros unternimmt viel, um einen nachhaltigen Konsum zu fördern, die Umwelt zu schützen und gegenüber Gesellschaft und Mitarbeitenden sozial und vorbildlich zu handeln.

Einige aktuelle Beispiele aus der Ostschweiz:

Ein Lerngarten vor der Migros St. Fiden

Auf einem brachliegenden Areal vor der Migros St. Fiden hat Bioterra, die Organisation für Bio- und Naturgarten in der Schweiz, mit Unterstützung durch das Migros-Kulturprozent im Sommer 2021 einen naturnah gestalteten, biodiversen Lerngarten angelegt. Im Rahmen des Projekts «Gartenkind» bekommen Kinder hier Naturwissen vermittelt und lernen, ihr eigenes Gemüse anzubauen.


Mit Biogas und Bahn ins Engadin

Bei der Belieferung ihrer neue Filiale in Samedan setzt die Migros Ostschweiz konsequent auf den kombinierten Verkehr. Von der Zentrale in Gossau bis zum Güterbahnhof Landquart kommen LKW zum Einsatz, die fast ausschliesslich mit Schweizer Biogas betrieben werden. Für die Reise ins Engadin werden in Landquart die Lastwagenpritschen auf Güterwaggons der RhB verladen.


Neue App zur Reduktion der Lebensmittelverschwendung

Die Migros Ostschweiz verstärkt ihr Engagement zur Reduktion von Lebensmittelverschwendung. Die Überraschungstüten von "Too Good To Go" werden im Jahr 2020 schrittweise in allen Supermärkten, Migros-Restaurants und -Take-Aways eingeführt. Seit vielen Jahren arbeitet die Migros Ostschweiz bereits eng mit den karitativen Organisationen Schweizer Tafel und Tischlein deck dich zusammen.

Eine grüne Oase auf dem Dach der Betriebszentrale

Die Migros Ostschweiz hat für das naturnah gestaltete Areal der Betriebszentrale Gossau im Jahr 2020 erneut das Label der Stiftung Natur & Wirtschaft erhalten. Das Areal verfügt über Grünflächen von über 30'000 Quadratmetern. Zudem erzeugen Photovoltaik-Anlagen auf den Dächern der Migros-Betriebszentrale jährlich 1.13 Megawatt Strom. Das ist die Menge, die im Durchschnitt 225 Einfamilienhäuser pro Jahr verbrauchen.

Der erste Wasserstoff-LKW Europas

Die Migros Ostschweiz darf im November 2020 den allerersten Serien-Wasserstoff-LKW in Europa in Empfang nehmen.  Seit 2021 wird neben drei Biogas-Lastwagen noch ein zweiter mit Wasserstoff betriebener LKW getestet. Damit verfolgt die Migros das Ziel, längerfristig gänzlich auf fossile Brennstoffe verzichten zu können.


Solarpreis für die Migros Heiden

Die Migros Heiden ist nicht nur ein Supermarkt, sondern auch eine Stromproduzentin, wobei der Strom durch PV-Module auf dem Dach sowie an drei Fassadenseiten erzeugt wird. Dafür erhält die Migros Ostschweiz den Schweizer Solarpreis 2020. Die Migros Heiden ist neben der Migros Zuzwil und der Migros Amriswil Aachtal bereits der dritte Ostschweizer Supermarkt, der mehr Strom produziert, als er selbst verbraucht.

Nachhaltigkeitsmanagement

Nachhaltigkeitsengagement

Mehr zum Thema Nachhaltigkeit der Migros