Navigation

Migros - Ein M besser

Schokolade in aller Munde

Das Paradies liegt gleich um die Ecke. Von Zürich mit der Bahn in nur 39 Minuten zu erreichen, bringt das Besucherzentrum der Chocolat Frey AG in Buchs bei Aarau längst nicht nur Kinderaugen zum Glänzen.

besucherzentrum-chocolat-frey-3.jpg

Zur beginnenden Adventszeit stehen sie wieder in den Fili-alen der Migros und machen Gross und Klein gluschtig: Der Schokoladen-Adventskalender voller Überraschungen, der glitzernde Baumschmuck, Schokokugeln und Pralinen in allerlei Formen und Geschmacksrichtungen. Sie alle gehören traditionellerweise zu Weihnachten wie auch besinnliches Kerzenlicht fest mit dem Brauch verbunden ist. Ob all der festlichen Vorfreude lässt in der Produktionsstätte in Buchs kaum etwas auf die bevorstehende Weihnachtszeit schliessen. Denn hier hoppeln bereits munter die Hasen und es rollen die Schoko-Eier am laufenden Band. Aber keine Bange: Bei Chocolat Frey läuft alles nach Plan und die diesjährigen Weihnachts-Schokolade wartet schon in den Filialen der Migros Zürich.

Ableiten lässt sich: Schokolade ist und bleibt ein beliebtes Nahrungsmittel, wie dies auch Zahlen eindrücklich belegen. Ganze 42 000 Tonnen Schokoladenprodukte setzt das zur Migros-Gruppe gehörige Unternehmen jährlich ab. Dabei produziert die Chocolat Frey ausschliesslich hierzulande und macht sich mit UTZ-zertifizierten Rohstoffen für eine nachhaltigen Kakao-Produktion stark.

Hinein ins Vergnügen
Wie im Kinderbuch-Klassiker „Charlie and the Chocolate Factory“ lassen sich Gäste im Besucherzentrum von Chocolat Frey auf ein zauberhaft süsses Abenteuer ein. Willkommen sind Familien, Gruppen und ganz einfach diejenigen, die beim Gedanken an Schokolade ins Schwärmen geraten. Alles Wissenswerte über die süsse Kakaomasse erleben Besucher multi-medial und interaktiv in der liebevoll eingerichteten Erlebniswelt – sowie Eindrückliches über den langen Weg einer Kakaobohne von der Pflanze bis zum genussfertigen Produkt. Auf dem Rundgang dürfen Kinder und Erwachsene ausdrücklich mit den „Händen schauen“: Wie sonst erfährt der Besucher, wie sich Kakaobutter oder wie sich geröstete Bohnen an-fühlen? Im Duftlabor schliesslich werden die Geschmacksnerven auf die Probe gestellt, was zu mancher Überraschung führen kann.

Dass die Gaumenfreude bei Chocolat Frey nicht zu kurz kommt, dafür ist natürlich gesorgt: Spätestens bei den beiden „Schoggibrunnen“ wähnt man sich im Schlaraffenland, wo unaufhörlich flüssige Schokolade plätschert und in Reichweite präsentieren sich an der Bar auf schwebenden Tellern Produkte aus dem Hause Frey zum Naschen nach Herzenslust.

Chocolat Frey in der Migros Zürich: Video