Navigation

Migros - Ein M besser

Neues Kleid zum Jubiläum

Dieses Jahr feiert die Migros Kreuzplatz ihr 70-jähriges Bestehen. Zum Jubiläum erhält sie ein neues Kleid. In den kommenden zwei Jahren entsteht ein moderner Neubau. Während der Bauzeit öffnet ein aussergewöhnliches Provisorium am 17. Juli auf der Kreuzbühlwiese seine Türen.

kreuzplatz_16-9.jpg

Im 15. Jahrhundert markier­ten Kreuze die Grenzen der Stadt Zürich. Heute sind diese aus dem Stadtbild ver­schwunden. Nur noch Namen von Strassen oder Plätzen erin­nern an jene Gepflogenheit. So auch der «Kreuzplatz» mitten im Kreis 8. Wo früher die Kirche das Bild des Platzes prägte, stehen heute Geschäfte und die Trams im Fokus. Der Platz ist ein wichtiger Knotenpunkt der Stadt, ein Treffpunkt für die Bevölkerung. Seit nun 70 Jahren ist auch die Migros am Kreuz­platz vertreten. Bereits drei Jahre nach ihrer Gründung er­öffnete sie 1928 ein Lokal an der Klosbachstrasse. In den 40ern zog diese in die heutige Liegen­schaft. Später wurde die Filiale als eine der allerersten zum Selbstbedienungsladen umge­baut. Bis heute bietet die Migros Kreuzplatz ein breites Angebot an Lebensmitteln und Produk­ten für den täglichen Bedarf an.

Nun ist es für den geschichts­trächtigen Standort an der Zeit, ein neues Kleid zu erhalten. Bis 2019 entsteht ein moderner Neubau. Künftig bietet die Mi­gros Kreuzplatz auf zwei Stock­werken ein breites Sortiment mit einer attraktiven Produkt­auswahl und bedienten Theken. Der Migros­ Take-­away im Erd­geschoss bleibt bestehen. Erwei­tert werden die Migros­Formate mit einem Alnatura Bio­-Super­markt und verschiedenen Ange­boten aus den Bereichen Fitness und Gesundheit. «Das Team freut sich auf die Erneue­rung», sagt Filialleiter Jovo Savic.

Einkaufrn wird zum Erlebnis
Bis die neue Filiale bezugsbereit ist, steht den Kundinnen und Kunden ein Provisorium auf der Kreuzbühlwiese, direkt hinter der Kirche, zur Verfügung. Ein Migros­Provisorium der beson­deren Art. «Eine solche Über­gangslösung hat es noch nie  gegeben», erklärt Marcel Nützel von der Steinegger Baureali­sation GmbH, die den Bau des Provisoriums umgesetzt hat. «Die Container entsprechen den neu sten Minergie-­Anforderun­gen und erhalten eine einzig­artige Ummantelung.»

Rund um das Provisorium entsteht eine begrünte Fassade mit Kletter­pflanzen. Auf dem Dach gibt  es eine grosse, zugängliche Terrasse, die der Kulturverein «in_between: culture» nutzen und begrünen kann. Auch eine Besonderheit sind die Foto­arbeiten rund ums Provisorium. Die Künstlerinnen Hanga Séra und Mirjam Wanner repräsen­tieren mit ihren Werken das  kreative und rege Quartierleben rund um den Kreuzplatz. «Weder innen noch aussen  erkennt man, dass es sich um  ein Provisorium handelt. Es  ist etwas Besonderes und passt sehr gut zu unseren Kunden», sagt Leiter Savic. Und es ist auch sehr praktisch. «Das Sortiment ist zwar kleiner als in der Stamm­filiale, doch wir bieten auch  hier frische Produkte und alles für den täglichen Bedarf», so  Savic. Zudem sei es sehr ruhig, da es sich nicht direkt neben der Baustelle befinde. Der Einzug wird ab heute mit einem  Grillstand sowie einem Riksha­-Heimlieferservice gefeiert. Die Migros Kreuzplatz macht sich bereit für das nächste spannende Kapitel.

 

Adresse Provisorium:
Kreuzstrasse 83
8032 Zürich

Öffnungszeiten:
Mo - Sa, 8 bis 20 Uhr