Navigation

Migros - Ein M besser

Ein M musikalischer

Bereits zum 20. Mal präsentiert das Migros Kulturprozent am 31. März und 1. April das Musikfestival m4music in Zürich. Das Line-up verspricht neben Schweizer Künstlern auch viele internationale Acts.

m4music-16-9.jpg

The Shins, Panda Lux, oder Young Fathers: Das Musikprogramm der 20. Ausgabe des «m4music» besteht aus einer Vielzahl nationaler und internationaler Singer- und Songwriter. Von Almas Neon-Green-Pop, bekannt durch den Partyhit «Bonfire» mit Felix Jaehn, über Roosevelts Synthie-Pop bis hin zum Electro-Mundartsound der Ostschweizer Dachs sind alle Musikgenres vertreten.

Am 31. März und 1. April spielen in Zürich rund 50 Acts an verschiedenen Standorten, unter anderem in der Box, im Moods und im Exil. Zudem geben aufstrebende Schweizer Künstler Gratiskonzerte auf der Showcase Stage vor dem Exil. Doch «m4music» ist weit mehr als nur ein Musikfestival. So thematisieren Experten bei der Conference unter anderem die brisanten Themen des Musiksgeschäfts.

Plattform für den Schweizer Nachwuchs
Weiter bietet die Demotape Clinic, einer der grössten und ältesten Bandwettbewerbe der Schweiz, den Schweizer Popnachwuchskünstlern die Möglichkeit, ihr Demo von einer professionellen Jury bewerten zu lassen. Dank Partnern wie Couleur 3 und SRF Virus winkt den Musikern mit den besten Demos eine hohe Präsenz in den entsprechenden Programmformaten. Die Demotape Clinic hat bereits Talente wie Boy-Mitglied Valeska Steiner, Steff La Cheffe, Veronica Fusaro oder Knackeboul entdeckt. 

Mehr Infos und Tickets: m4music