Navigation

Migros - Ein M besser

Nachhaltig sein:

Wir reden nicht nur drüber, wir machen es. Mehr erfahren!

Grosser Auftritt für die Räbe

Einige Räbeliechtliumzüge finden dieses Jahr trotz Corona statt. Dabei wird traditionell der Räbenernte gedacht und die Räben begrüssen als sanfte Windlichter den Winter.

herbst-ruebe-169

Die Herbst-Rübe in der Erde.

Früher gehörte die Herbstrübe, im alemannischen Sprachraum auch Räbe genannt, zu den Grundnahrungsmitteln. Als letzte Feldfrucht wurde sie im Oktober und November geerntet und konnte bei kühler und dunkler Lagerung bis ins nächste Frühjahr aufbewahrt werden. Jedoch wurde sie mit der Zeit von der allseits beliebten Kartoffel fast vollständig verdrängt. Einmal im Jahr nutzt die Räbe aber ihre Vorteile gegenüber der Kartoffel: Sie ist grösser, lässt sich gut aushöhlen und ist in ihrem violetten Gewand hübsch anzusehen. Sie ist also die passende Namensgeberin für den Räbeliechtliumzug und es verwundert nicht, dass Kinder im Herbst Räben und nicht Kartoffeln als Windlichter durch die Strassen tragen. «Die Räben werden eigentlich nur noch für den Räbeliechtliumzug produziert», erzählt Brigitte Schurter von der Firma Eymann H. Gemüse + Co., die seit Jahren Räben an die Migros Zürich liefert.
 

raebeliechtli-169

Werkzeug zum Räbeliechtli schnitzen.

Reste vom Aushöhlen sind auch verwertbar
Die Mitarbeitenden in den Migros Filialen müssen genau wissen, wann die Umzüge in ihren Gemeinden und Quartieren stattfinden, damit rechtzeitig ausreichend Räben vorhanden sind. Viele Kitas, Kindergärten und Grundschulen bestellen die Räben sogar vorab, so ist der Bedarf besser planbar. Obwohl sie als Nahrungsmittel nicht mehr so gefragt ist, müssen die Reste vom Aushöhlen auf keinen Fall entsorgt werden. Räben können roh gegessen oder gedünstet werden und eignen sich für deftige Eintöpfe, Aufläufe, Schmorgerichte und als Pürree.

raebeliechtli-umzug-169

«Räbeliechtli wo gosch hii?»
3 Tipps für das Verzieren von Räben:

• Zuerst verzieren und erst dann aushöhlen!

• Guetzli Ausstecher machen schöne Muster in die Räben.

• Zahnstocher können als Halterung für das Teelicht im Innern der Räbe genutzt werden.

Weitere Ideen rund um den Räbeliechtliumzug und passende Kinderlieder zum Beispiel den Ohrwurm «Räbeliechtli wo gosch hii?» gibt es auf der Famigros-Website:
www.famigros.migros.ch