Navigation

Migros - Ein M besser

Aufs Schaf gekommen

Die Schafmilchkäserei Koster GmbH produziert für die Migros Zürich verschiedene Weichkäse aus Schafsmilch. Die Produkte werden immer beliebter – nicht nur bei Feinschmeckern.

schafsk-auml-se-aninia-adewale-2.jpg

Schafskäse? Der stinkt doch! Wenn die Familie Koster ihren Schafmilchkäse vorstellt, sind die ersten Re­aktionen nicht selten mit Vorur­teilen behaftet. «Doch wenn die Leute den Käse probieren, sind sie vom einzigartigen Geschmack und der cremigen Konsistenz überzeugt», sagt Aninia Adewale­Koster, stellvertretende Betriebsleiterin der Schafmilchkäserei Koster.

Dank des erhöhten Eiweiss­ und Vitamingehalts gilt die Schafsmilch als sehr gesund und auch für Aller­giker gut verträglich. So sind in den vergangenen Jahren nicht nur Käseliebhaber, sondern auch immer mehr Allergikerinnen und Allergi­ker auf den Geschmack gekommen.

Vom Verkaufswagen in die Filiale
Die steigende Nachfrage liess die kleine Käserei in Wald im Zürcher Oberland stetig wachsen. Wurde der Käse in den 1990er­-Jahren noch in einem umfunktionierten Migros-­Wagen hergestellt, werden die Pro­dukte heute in den Filialen vertrie­ben. «Mein Vater war Landwirt und rutschte per Zufall ins Käsereige­schäft. Stück für Stück baute er den Betrieb auf und professionalisierte ihn», so Adewale ­Koster, die die Käserei in den nächsten Monaten von ihrem Vater übernehmen wird.

Heute verarbeitet das Familien­unternehmen 200 Tonnen Schafs­milch pro Jahr. Daraus entsteht auch der Schafscamembert mit dem Label «Aus der Region. Für die Region.» Der Weichkäse liegt nach der Pro­duktion eine Stunde im Salzbad, bevor er mehrere Tage im Lager reift. Sobald sich ein feiner Flaum aus weissem Schimmel bildet, ist der Camembert reif für die Käseplatte. «Ob im Salat oder mit einem Stück Brot», sagt Adewale-­Koster, «unsere Produkte sind vielseitig geniessbar und trotz allfälliger Vorurteile eine richtige Delikatesse.» 

schafskaese.jpg