Navigation

Migros - Ein M besser

Nachhaltig sein:

Wir reden nicht nur drüber, wir machen es. Mehr erfahren!

«Über den Körper kommunizieren fasziniert mich»

Auch in der Region Zürich begeistert das Tanzfestival Steps des Migros-Kulturprozents im Frühling 2022 mit neuen Perspektiven und einem Rahmen­programm speziell für Vereine. Nicole Friedman, Projektleiterin Vermittlung Steps, erklärt, wie man sich zeitgenös­sischem Tanz nähert.

Visual Tanzfestival Steps 2022

Besondere Einblicke in die Welt des Tanzes: Bei «Steps» zeigen erneut ausgewählte Kompagnien ihr Können.

Nicole Friedman,  Projektleiterin ­Vermittlung Steps

Nicole Friedman

In Nicole Friedmans Leben drehte sich schon immer alles um Bewegung. Sie stand als ­Tänzerin auf der Bühne, hat Tanz unterrichtet und begleitet als ­Projektleiterin und Managerin ver­schiedenste Tanz­projekte und Kompanien. 2004 stieg Friedman beim Tanzfestival Steps des Migros-Kulturprozents als Tourmanagerin ein. Seit 15 Jahren hat sie die Leitung des Vermittlungsprojekts inne.

Nicole Friedman, was sind Ihre persönlichen Berührungspunkte mit zeitgenössischem Tanz?

Ich hatte das Glück, in einer sehr keativen und musikalischen Familie aufzuwachsen. Schon früh wurde mir ermöglicht, Tanz- und Musikunterricht zu nehmen sowie Kulturanlässe und Vorstellungen zu besuchen. Auf professioneller Ebene begegnete ich dem zeitgenössischen Tanz an der ZTTS, der heutigen höheren Fachhochschule für Zeitgenössischen und Urbanen Bühnentanz im Tanzwerk101 in Zürich-West. Als Tanz­vermittlerin setze ich mich nicht nur mit ästhetischen, sondern auch mit gesellschaftspolitischen Aspekten auseinander. Das Verständnis von Tanz erweiterte sich so auf ganz unterschiedlichen Ebenen.

 

Was motiviert Sie nach all den ­Jahren der Vermittlungsarbeit immer wieder aufs Neue?

Es eröffnen sich immer wieder neue Perspektiven für die Sparte Tanz, ­aufgrund aktueller Entwicklungen in der Kulturlandschaft. Gerade in der gegenwärtigen Situation ist es enorm wichtig, über neue Ideen nachzu­denken, Impulse zu geben und weitere Vermittlungsformate zu entwickeln, um einem breiten Publikum Kultur zugänglich zu ­machen. Mich fasziniert das Poten­zial der Tanzvermittlung, mit und über den Körper zu kommunizieren.

 

Wie nähert man sich der zeitgenössischen Tanzform als «Neuling» am einfachsten?

Es genügt, ihr mit einer offenen Haltung und viel Neugier zu begegnen. Als Zuschauerin oder Zuschauer sollte man in erster Linie einfach die Vor­stellung auf sich wirken lassen. Eine Tanzperformance spricht durch bewegte Bilder, Musik, Bühnenbild und Kostüme; sie entwickelt ihre ganz eigene Energie. Sich davon inspirieren zu lassen, ist das beste Rezept.

 

Wie reagiert die regionale Vereinslandschaft bis jetzt auf das Angebot «Tanz mit deinem Verein»?

Mehr als die Hälfte unseres Workshop-Angebots ist bereits gebucht. Es erreichen mich Anfragen von Chören über Fasnachtsgruppen bis zu Vereinen im Sport- und im Migrationsbereich. Nach einem ersten Austausch fragen sie das Interesse bei ihren Vereinsmitgliedern ab. Diese Gespräche sind für uns enorm wertvoll; wir können so Kontakte knüpfen und erfahren viel über die Bedürfnisse der unterschiedlichen Vereine. Ist ein interessierter Verein erst jetzt auf unser Angebot aufmerksam geworden, sollte er sich so rasch wie möglich anmelden, da die Teilnehmerzahl beschränkt ist.

 

Was erwartet denn die Vereine, die am Programm teilnehmen?

Richtig bei «Tanz mit deinem Verein» sind alle, die motiviert sind, neue Perspektiven zu entdecken und sich mit dem Tanz auseinanderzusetzen. Die Vereine sollen Lust und die Offenheit mitbringen, anstelle der gewohnten Probe, des Trainings oder der Vereinsversammlung etwas Neues zu er­leben. Unsere Vermittlerinnen und Vermittler, professionelle Tanzschaffende aus der Region, besuchen den Verein im Vereinslokal oder in einer von uns ­reservierten Räumlichkeit. Der Work­shop bereitet den Verein auf eine Vorstellung im Theater vor, bietet Informationen zum Tanzstück, einen praktischen Teil und die Möglichkeit zur Diskussion und Reflexion. Höhepunkt ist der gemeinsame Besuch ­einer Steps-Vorstellung.

 

Der zeitgenössische Tanz kämpft noch immer mit vielen Vorurteilen und Berührungsängsten. Wie stellen Sie sich diesen?

Das neue Vermittlungskonzept knüpft exakt hier an, Tanzvorstellungen sind bis zu einem gewissen Grad abstrakte Kunstwerke, die unsere Welt auf ihre eigene Art und Weise abbilden. Der Workshop ist bewusst niederschwellig gestaltet und richtet sich an ein Publikum, das sich bisher wenig mit der Kunstsparte Tanz beschäftigt hat. Die Aufgabe der Vermittelnden ist es, Bezüge zum ­besuchten Tanzstück zu veranschaulichen, dadurch werden neue Zugänge geschaffen und Brücken geschlagen. Der Theaterbesuch bei Steps wird so zum ­besonderen Erlebnis.

 

Das Festival

Vom 28. April bis 22. Mai 2022 bringt die 18. Ausgabe des «Migros-Kulturprozent Tanzfestival Steps» den zeitgenössischen Tanz in alle Landesteile der Schweiz. Neun Kompanien bespielen 36 Bühnen – und für einmal auch zwei Hotels. Steps findet seit 1988 alle zwei Jahre statt. Neben der Bühne richtet sich ein Rahmenprogramm mit aus­gewählten Angeboten ans Publikum und liefert der Schweizer Tanzszene mit spezi­fischen Formaten Impulse und Inspira­tion. Bühnen- und Rahmenprogramm werden vom Migros-Kulturprozent konzipiert und in enger Zusammenarbeit mit zahlreichen Partnerinnen und Partnern realisiert.

Der Kartenverkauf für die 71 Tanzvorstellungen 2022 startet am 13. Januar auf See Tickets. Dann gibts auch das komplette Programm auf steps.ch.

Daten & Infos

Die Workshops von «Tanz mit deinem Verein» werden in ­Kombination mit den folgenden Steps-Vorstellungen angeboten:

Needcompany: «Probabilities of Independent Events»,

4./5. Mai 2022 im Theater Casino Zug

 

CocoonDance:«RUNthrough»,

11. Mai 2022 im Kurtheater Baden

 

«Portraits in Otherness» mit ­Dickson Mbi, Joy ­Ritter, Mamu Tshi,

11. Mai 2022 im Theater Casino Zug

 

Annie Hanauer: «A Space for All Our Tomorrows»,

13./14. Mai 2022 in der  Gessnerallee Zürich

 

Martin Zimmermann/Kinsun Chan: «Wonderful World»,

20./21. Mai 2022 im Theater Winterthur

«Tanz mit deinem Verein»

Für die Festivalausgabe 2022 bietet die Genossenschaft ­Migros Zürich Vereinen aus der Region exklusiv die Möglichkeit, zeitgenössischen Tanz ­bereits im Vorfeld zu ­entdecken. An­geleitet von professionellen Tanzschaffenden ­setzen sich die Vereine ab März in Workshops mit den gezeigten Stücken aus­einander, erfahren mehr zu ­Hintergründen und lernen selbst gewisse Bewegungsabläufe ­kennen. Tanzkenntnisse werden nicht vorausgesetzt. So wird zeitgenössischer Tanz und der Besuch im Theater zum besonderen Erlebnis. Der Workshop und die Eintrittskarten für die Vorstellung sind für die Vereine gratis. Die Kosten werden von der Migros Zürich in Kooperation mit Steps und den Partnertheatern getragen.

 

Infos zu «Tanz mit deinem Verein» finden Sie auf steps.ch unter «Specials».

 

Anmeldungen sind bis 31. Januar 2022 bei Nicole Friedman möglich, unter +41 76 439 70 50 oder per Mail an vermittlung@steps.ch.