Navigation

Migros - Ein M besser

Sushi vor Abflug

Sushi ist beliebt – auch bei der Migros Zürich. Neu können Kundinnen und Kunden in der Filiale im Flughafen Zürich die Zubereitung des Sushis live miterleben und gleich vor Ort oder unterwegs geniessen.

Vor einem langen Flug noch etwas Feines zu sich nehmen: Seit dem 25. April bietet die Migros Zürich im Supermarkt des Flughafens Zürich frisch zubereitetes Sushi an. An einer Sushibar bereiten die Sushi-Chefs vom gerollten Maki-Sushi bis zum geballten Nigiri-Sushi verschiedenste Variationen mit Lachs oder Thon zu.

Die bekannteste Sushi-Sorte ist wohl das Maki-Sushi. Hierfür legt man das Nori, ein essbares Meeresalgenblatt, auf eine Bambusmatte, belegt dieses nach Belieben mit Reis, Lachs und Gemüse, formt es zu einer gleichmässigen Rolle und schneidet es dann in mundgerechte Stücke. Wer es gerne scharf mag, kann das Sushi mit Wasabi würzen.

Bevor man das Sushi geniesst, träufelt man etwas Sojasauce darauf und nimmt es in einem Stück in den Mund – stilgerecht mit Stäbchen. Die Zubereitung von Sushi klingt einfach, setzt aber viel Erfahrung, Geduld und Geschick voraus. Nicht umsonst dauert die traditionelle Ausbildung zum Sushi-Meister zwischen sechs und zehn Jahren. Auch Sushi Mania, die zur Migros-Gruppe gehört, setzt auf die intensive Aus- und Weiterbildung ihrer Mitarbeitenden. So verfeinern die Sushi-Chefs immerzu ihr Handwerk nach japanischem Vorbild, um die Kundinnen und Kunden jederzeit mit einer grossen Auswahl an Sushi-Artikeln in höchster Qualität zu verköstigen.