Navigation

Migros - Ein M besser

02.11.2017 - Regionale Medienmitteilungen - Migros Ostschweiz Kampf gegen den Zucker

Gossau - Immer mehr Menschen erkranken an Diabetes. Deshalb informiert Diabetes Ostschweiz vom 13. bis 18. November in fünf Migros-Filialen zum Thema und bietet Risiko-Tests sowie Rundgänge an.

Diabetesostschweiz_Diana-K-uuml-hne--amp--Stefan-Giger2.jpg

„Das gefährliche an Diabetes ist“, betont Diana Kühne Pasini, „dass es nicht schmerzt.“ Man könne daran erkrankt sein und es bis zu sieben Jahre nicht merken. Prävention und Information ist darum für die Geschäftsführerin von Diabetes Ostschweiz ein zentraler Punkt. Wer regelmässig Sport treibt und sich gesund ernährt, kann das Risiko einer Erkrankung reduzieren. Jedoch sei es heute anspruchsvoll geworden, gute Nahrungsmittel zu identifizieren. „Nicht immer ist genau ausgewiesen, was effektiv Zucker ist“, sagt Diana Kühne Pasini. Dem will das Team von Diabetes Ostschweiz mit Info-Rundgängen in fünf Migros-Filialen entgegenwirken.


Gewissheit in sechs Minuten

Die Rundgänge durch die Filialen dauern rund 45 Minuten und zielen darauf ab, über geeignete Ernährung im Zusammenhang mit Diabetes zu informieren. „Wir wollen die Teilnehmenden darüber aufklären, was besser geeignet ist und was die Alternativen sind“, so Diana Kühne Pasini. Bereits mit einfachen Tricks könne man einiges an Zucker einsparen. Wer will, kann am Infostand von Diabetes Ostschweiz auch den Dreimonatszucker messen lassen. Ein Tropfen Blut genügt und sechs Minuten später liegt das Resultat vor. Für die Diabetes-Ostschweiz-Geschäftsführerin eignet sich der Langzeitzucker-Test insbesondere auch für Personen, die selten zum Arzt gehen.


Unterschiedliche Diabetes-Typen

In der Schweiz leiden rund 500‘000 Personen an Diabetes. Ihr Körper kann Zucker nicht richtig verarbeiten, wodurch der Blutzuckerspiegel ansteigt. Unterschieden werden zwei Hauptarten, Diabetes Typ 1 und Typ 2. Typ 1 ist eine Autoimmunerkrankung und kann schon in jungen Jahren auftreten. „Das eigene Immunsystem zerstört die Insulinproduktion, die für das Verarbeiten des Zuckers im Körper notwendig ist“, so die Geschäftsführerin. Beim Typ 2 produziere die Bauchspeicheldrüse zu wenig Insulin, um Zucker verarbeiten zu können. 90 Prozent der Diabetiker in der Schweiz sind vom Typ 2 betroffen, häufiger ältere Menschen.

 

Jetzt aktiv werden

Vom 13. bis 18. November informiert die Ostschweizer Diabetes-Gesellschaft in fünf Migros-Filialen über Diabetes und bietet kostenlose Langzeitzucker-Tests sowie Führungen zum Thema Ernährung an. Die Rundgänge finden wie folgt statt:

  • Säntispark: Dienstag und Samstag 9 und 10.30 Uhr, Mittwoch und Freitag 14 und 16 Uhr
  • Pizolpark: Montag, Donnerstag und Freitag, 14 und 16 Uhr, Samstag 9 und 10.30 Uhr
  • Wil: Montag und Donnerstag 14 und 16 Uhr, Dienstag und Samstag 9 und 10.30 Uhr
  • Arbon: Montag und Freitag 14 und 16 Uhr, Mittwoch und Samstag 9 und 10.30 Uhr
  • Weinfelden: Dienstag und Mittwoch 14 und 16 Uhr, Donnerstag und Samstag 9 und 10.30 Uhr

Die Langzeitzucker-Test (HbA1c) finden wie folgt statt:

  • Säntispark: Montag und Donnerstag 13-18 Uhr
  • Pizolpark: Dienstag und Mittwoch 13-18 Uhr
  • Wil: Mittwoch und Freitag 13-18 Uhr
  • Arbon: Dienstag und Donnerstag 13-18
  • Weinfelden: Montag und Freitag 13-18

Die Plätze für die Rundgänge sind beschränkt. Anmeldungen nimmt Diabetes Ostschweiz bis am 10. November unter info@diabetesostschweiz.ch oder der Nummer 071 223 67 67 entgegen.